Haie: Noch zwei Spiele bis zu den Play Offs

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die spannendste Phase der Eishockeysaison rückt immer näher. In wenigen Tagen beginnen die Play Offs. Zum Abschluss der Vorrunde treten die Haie am Freitag in Hamburg an (19.30 Uhr) und erwarten am letzten Spieltag die Nürnberg Ice Tigers in der Kölnarena (14.30 Uhr).

Stürmer Boris Blank feiert nach überstandener Oberschenkelverletzung am Wochenende sein Comeback im Haie-Team. Fehlen werden Brad Schlegel (Knieverletzung), Mathias Hart (Kahnbeinbruch), Philip Gogulla (Einsatz bei Jung-Haien) und Andreas Loth (familiäre Gründe).

Gegen die Hamburg Freezers, die noch um die Teilnahme an den Play Offs bangen müssen, haben die Haie eine positive Saisonbilanz: zwei Heimsiegen (4:2, 6:1) steht eine Auswärtsniederlage (3:4) gegenüber.

Die drei bisherigen Duelle gegen Nürnberg verliefen äußerst knapp. Nach der regulären Spielzeit hatte es jedes Mal Unentschieden gestanden. Das Penaltyschießen konnten jeweils die Ice Tigers für sich entscheiden (2:1 n.P., 4:3 n.P., 3:2 n.P.).

Zur Ausgangslage vor dem Vorrundenende: Aktuell liegen die Haie auf Platz 5 der Tabelle (89 Punkte, +26 Tore). Ingolstadt ist Vierter (91 Punkte, +14 Tore) und der derzeit wahrscheinlichste Gegner der Haie im Play Off-Viertelfinale. Um sich für die erste Play Off-Runde den Heimvorteil zu sichern, müssten die Haie noch an Ingolstadt vorbeiziehen. Der ERC spielt am Freitag in Berlin, am Sonntag zu Hause gegen Hannover. Rechnerisch können die Haie sogar noch Platz 3 erreichen, den derzeit die Nürnberg Ice Tigers mit 94 Zählern einnehmen. Hierzu müssten die Ice Tigers aber am Freitag in eigener Halle gegen Wolfsburg „patzen“. Die Partien der letzten beiden Spieltage finden im Übrigen jeweils zeitgleich statt (Freitag 19.30 Uhr, Sonntag 14.30 Uhr).

Auch an anderen Stellen der DEL-Rangliste ist Spannung garantiert: Sowohl Tabellenführung als auch die Vergabe der letzten Play Off-Plätze sowie der Kampf gegen den Abstieg ist noch völlig offen.

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Transfers für die neue Saison
Garrett Festerling wird ein Grizzly, Lean Bergmann ein Adler

Der Deutsch-Kanadier wird aus Mannheim an die Aller wechseln und erhält dort einen Zweijahresvertrag, ebenso wie Lean Bergmann bei den Adlern....

Auf dem Wege der Besserung
Karsten Mende: „Es geht mir besser“

​Am Tag nach seinem 51. Geburtstag möchte sich Karsten Mende, Manager der Iserlohn Manager, bei allen Freunden, Kollegen, Weggefährten und Fans für die zahlreichen G...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 15
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Lob für Kölns Organisatoren und Fans, Düsseldorf spielerisch besser
DEG gewinnt hervorragend organisiertes DEL Winter Game in Köln

​Elfjährige Jungs haben Ausdauer. „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“, trällerten die Spieler der Nachwuchsmannschaft der Düsseldorfer EG, während sie durch die Ka...

Torhüter verlängert seinen Vertrag
Dustin Strahlmeier bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben den Vertrag mit Torhüter Dustin Strahlmeier verlängert. Der 26-Jährige unterschrieb am Freitag einen Kontrakt über eine weitere Sp...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!