Haie: Niederlage in Ingolstadt - Vertrag für Paul Traynor

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Abschluss ihrer Wochenendtour mit drei Spielen an drei Tagen unterlagen die Haie am Sonntag beim ERC Ingolstadt mit 2:4. Am Freitag hatte der KEC mit 5:2 beim SC Riessersee die Oberhand behalten, am Samstag hatten die Haie mit 3:4 in Innsbruck verloren.

Nur rund 18 Stunden nach dem Spiel in Innsbruck und einer langen Anreise fanden die Haie beim ERC Ingolstadt zunächst nicht in ihren Spielrhythmus und lagen nach dem ersten Drittel mit 0:3 zurück.

Danach fand der KEC viel besser ins Spiel und konnte die Partie weitestgehend diktieren. Doch Furchners Anschlusstreffer wurde von den Gastgebern im letzen Drittel erneut mit einem Tor beantwortet. Anschließend erarbeiteten sich die Haie zwar zahlreiche Chancen, doch mehr als Roys Treffer zum Endstand von 2:4 aus Kölner Sicht war nicht drin.



Die Haie haben Paul Traynor unter Vertrag genommen. Der kanadische Verteidiger kam in den letzten Tagen mit einer Probelizenz beim KEC zum Einsatz und überzeugte die sportliche Abteilung der Haie. Der 26jährige erhält einen Einjahres-Vertrag.

Traynor spielte zuletzt beim AHL-Klub Syracuse Crunch (14 Scorerpunkte). (www.haie.de)