Haie morgen ohne Vier

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Haie-Torwart Chris Rogles wird seiner Mannschaft möglicherweise zwei Wochen fehlen. Der

US-Amerikaner erlitt einen Muskelfaserriss an der Hüfte. Für ihn wird Leonhard Wild bei den

kommenden Spielen der Kölner zum Einsatz kommen. Beim morgigen Heimspiel gegen den ERC

Ingolstadt (Beginn: 19.30 Uhr) muss Chefcoach Hans Zach somit auf insgesamt vier Stammspieler

verzichten. Neben Rogles fehlen die verletzten Jean-Yves Roy (Handbruch) und Dan Bjornlie

(Bänderriss). Zudem ist Torjäger Dave McLlwain nach seiner Spieldauerdisziplinarstrafe, die er

gegen Freiburg erhalten hat, für dieses Match gesperrt. Mit dem ERC Ingolstadt treffen die Haie am

Freitag auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Play-off-Plätze. Die Oberbayern liegen mit

62 Punkten aus 38 Spielen auf Platz 8 der Tabelle, der KEC hat sechs Punkte und zwei Spiele mehr

und belegt Rang 4. Das erste Aufeinandertreffen in der Kölnarena in dieser Saison gewann Köln am

12. Oktober durch Tore von Boos, McLlwain, Lewandowski und Schlegel mit 4:1. Die Revanche

schaffte der ERC einen guten Monat später, als er in der Saturn Arena mit 5:2 siegreich war.

Insgesamt trafen die Haie bislang sechsmal in der DEL auf den ERC, der in der Saison 2001/2002 in

die höchste Spielklasse aufgenommen wurde. Köln siegte insgesamt viermal, Ingolstadt zweimal;

zudem gewann der KEC das Pokalspiel mit 3:2 nach Penaltyschießen. Am Sonntag spielen die Haie

beim Deutschen Meister in Krefeld (Beginn: 18.30 Uhr). Dort gelang den Haien am 9. Oktober 2003

beim 6:2 im ersten Saison-Duell gegen den KEV der bislang höchste Auswärtssieg. In der Kölnarena

unterlagen die Haie aber Ende November mit 3:5.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...