Haie: Modernster Indoor-Würfel der Erde

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hightech unter dem Dach der Kölnarena - Größter und modernster Indoor-Videowürfel der Erde - vier Screens, die bis zu acht verschiedene Video-Bilder darstellen können, mit jeweils 27 Quadratmetern Größe garantieren einen absoluten Hingucker: Zum Haie-Heimspiel am Sonntag gegen die Straubing Tigers ist es soweit: Dann bekommt die Kölnarena einen neuen Videowürfel mit modernster LED-Technik. An acht Kettenzügen mit 40 m Länge und verfahrbaren Motoren wird er hängen: Der Videowürfel, der den Gästen der Kölnarena ein ganz neues visuelles Erlebnis bescheren wird.

Der Würfel ist ein technisches Wunderwerk. Der Bildbereich mit einem Blickwinkel von 160 Grad bei den vier Screens gewährleistet, dass jeder Besucher in der Kölnarena das Geschehen auf der Bühne, dem Eis, hinter den Kulissen, die eingespielten Videos und die Präsentationen hautnah verfolgen kann - einwandfreie Animation, ein absoluter Hingucker.

Die Screens werden mit Controllern angesteuert, die es ermöglichen, die Screens flexibel den Events entsprechend zu nutzen.

Für Sportveranstaltungen wird über Fenstertechnologie jeder Screen als Spielstandsanzeige und als Videoanzeige (Wiederholungen, Werbung, Liveeinspielungen etc.) genutzt. Diese werden über zwei Windows dargestellt. Somit können auf den vier Screens bis zu acht verschiedene Video-Bilder dargestellt werden. Bei Konzerten, Großproduktionen und vor allem auch Firmenkongressen kann jeder Screen in voller Größe Live-, Werbe- oder sonstige Präsentationsvideos einspielen.

Die vier Screens sind jeweils 27,04 qm groß (Höhe 5,2m x Breite 5,2m). Es handelt sich um die neueste LED-SMD Technologie, die besagt, dass der LED-Pixel mit drei LEDs in einer aufgebaut wird. Die Pixelgröße beträgt 10mm, wodurch ein homogenes Bild mit hoher Auflösung garantiert ist. Trotz seiner immensen Ausmaße überzeugt der Würfel durch ein gestochen scharfes Bild. Jeder LED-Screen wird eine Helligkeit von 2000cd/qm haben und kann mehr als 16 Milliarden Farben darstellen. Fazit: brillante Bildqualität und hohe Leuchtkraft bieten erstklassige visuelle Eindrücke.

Die Installation des Würfels in den vergangenen Tagen war auch für das gesamte Produktions- und Technikteam der Kölnarena eine große Herausforderung. Insgesamt dauerte die Neuinstallierung 14 Tage - der fast 20 Tonnen schwere Videowürfel erlebt seine Premiere am 30. September 2007 anlässlich des Eishockey-Ligaspiels der Kölner Haie gegen die Straubing Tigers.

Zusätzlich zum Videowürfel wurden außerdem in der Kölnarena 200 neue LCD-TV-Monitore installiert, die den Erlebnischarakter der Arena noch weiter maximieren. In allen Bereichen der Kölnarena, sei es im Foyer, den Logen, im Backstage-Bereich und den Clubräumen, wird der Gast bestens unterhalten, animiert und informiert - und das auf höchstem technischen Niveau.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!