Haie machen es deutlich - Nürnberger Erfolg in LuganoDie Testspiele am Donnerstag

Lesedauer: ca. 1 Minute

Gegen Krefeld konnte der EV Duisburg noch mithalten und zwang die Pinguine ins Penaltyschießen. Zwei Tage später waren die Beine offenbar zu müden und der Gegner zu stark. Die Füchse unterlagen den Kölner Haie deutlich mit 1:11 (0:4, 1:4, 0:3). Alexander Weiß (3), Rok Ticar, Marcel Ohmann (je 2), Moritz Müller, Ales Kranjc , Daniel Schmölz und Mirko Lüdemann trafen für die Haie. Das Duisburger Ehrentor erzielte Leon Niederberger.

Mit 3:1 (2:1, 1:0, 0:0) gewannen die Thomas Sabo Ice Tigers beim Schweizer NLA-Club HC Lugano. Steven Regier brachte Nürnberg schon nach 89 Sekunden in Führung. In der fünften Minute legte Evan Kaufmann das 2:0 nach. 13 Sekunden vor der ersten Pause verkürzte Lugano durch Glen Metropolit. In der 38. Minute setzte Kaufmann schon früh den Schlusspunkt.

Der SC Riessersee unterlag auswärts den Innsbrucker Haien nach guter Leistung knapp mit 2:3 (1:1, 0:0, 1:1, 0:1) nach Penaltyschießen. Robby Dee brachte die Garmischer schon nach 17 Sekunden in Führung. Dem Ausgleich folgte im letzten Abschnitt die erneute Führung durch Tim Regan. Innsbruck gelang noch das 2:2 und gewann dann auch das Penaltyschießen.

Die Testspiele am Freitag:

14:30 Uhr: Augsburger Panther – Klagenfurter AC (Gäuboden-Volksfest-Cup in Straubing)
18:00 Uhr: Straubing Tigers – Iserlohn Roosters (Gäuboden-Volksfest-Cup in Straubing)
18:00 Uhr: HC Karlovy Vary – EHC Red Bull München
18:00 Uhr: HC Risuty Bulldogs – Deggendorf Fire
19:30 Uhr: EVL Landshut Eishockey – Krefeld Pinguine
19:30 Uhr: Starbulls Rosenheim – Villacher SV
20:00 Uhr: Schwenninger Wild Wings – EHC Basel

Die Testspiele in der Übersicht...