Haie jetzt mit harter "Meister-Hand"

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schon zum zweiten Mal in dieser Saison haben die Kölner Haie auf die anhaltende Talfahrt des Vizemeisters reagiert und ihren Tainer Clayton Beddoes entlassen. Sein Nachfolger wird nun der Torwarttrainer, sowie DNL-Coach der Kölner Junghaie, Rupert Meister (Foto by City-Press).

Der Geschäftsführer der Kölner Haie, Thomas Eichin, sagte dazu im Kölner Express: "Die Mannschaft hat Beddoes im Stich gelassen. Jetzt brauchen die

Spieler eine knallharte Hand. Das ist mir mehr bewusst denn je. Rupert

Meister ist ein Mann mit knallharten Prinzipien. Das war kein

Schnellschuss, wir sind von Meister überzeugt. Wir müssen handeln,

nicht morgen, sondern jetzt. Wer nicht mitzieht, kann zu mir ins Büro

kommen und den Vertrag auflösen."

Der 43-Jährige spielte als Torwart u.a. beim EV Landshut, Hedos München, Eisbären Berlin oder Augsburger Panther. Sein Vorgänger Clayton Beddoes hatte erst kurz nach Saisonbeginn das Traineramt von Doug Mason übernommen.

 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!