Haie im Pech: Rogles verletzt

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Haie-Torwart Chris Rogles wird den Haien zehn bis 14 Tage fehlen. Der US-Amerikaner erlitt einen Muskelfaserriss an der Hüfte. Für ihn wird Leonhard Wild bei den kommenden Spielen des KEC zum Einsatz kommen.

Beim Heimspiel am Freitag gegen den ERC Ingolstadt (19.30 Uhr) muss Trainer Hans Zach somit auf insgesamt vier Stammspieler verzichten. Neben Rogles fehlen die verletzten Jean-Yves Roy (Handbruch) und Dan Bjornlie (Bänderriss). Zudem ist Torjäger Dave McLlwain nach seiner Spieldauerdisziplinarstrafe, die er gegen Freiburg erhalten hat, für das Match in der Kölnarena gesperrt.



Mit dem ERC Ingolstadt treffen die Haie am Freitag auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Play Off-Plätze. Die Oberbayern liegen mit 62 Punkten (aus 38 Spielen) auf Platz 8 der Tabelle, der KEC mit 68 Zählern (aus 40 Spielen) auf Platz 4.

Das erste Spiel in der Kölnarena gegen Ingolstadt in dieser Saison konnte Köln am 12. Oktober durch Tore von Boos, McLlwain, Lewandowski und Schlegel mit 4:1 gewinnen. Die Revanche schaffte der ERC einen guten Monat später, als er in der Saturn Arena mit 5:2 siegreich war. Insgesamt trafen die Haie bislang sechs Mal in der DEL auf den ERC, der in der Saison 2001/2002 den Aufstieg in die höchste Spielklasse geschafft hatte. Köln siegte insgesamt vier Mal, Ingolstadt zwei Mal (zudem gewann der KEC im Pokal mit 3:2 n.P.).



Am Sonntag spielen die Haie beim Deutschen Meister in Krefeld (18.30 Uhr). Dort gelang den Haien am 9. Oktober 2003 im ersten Saison-Duell gegen den KEV der bislang höchste Auswärtssieg (6:2). In der Kölnarena unterlagen die Haie aber Ende November mit 3:5.