Haie gleichen aus – Nürnberg siegt deutlichDEL kompakt

Diese Szene führte zur Verletzung des Kölners Jean-Francois Boucher – und zur Spieldauerstrafe gegen Milan Jurcina (Mitte). (Foto: Imago)Diese Szene führte zur Verletzung des Kölners Jean-Francois Boucher – und zur Spieldauerstrafe gegen Milan Jurcina (Mitte). (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Kölner Haie – Eisbären Berlin 4:0 (2:0, 1:0, 1:0)
Stand: 2:2

Gleich zu Beginn gab es Aufregung in der Kölner Arena: Nach einem Foul des Berliners Milan Jurcina an Jean-Francois Boucher blieb der Kölner verletzt auf dem Eis liegen. Er musste mit einer Trage vom Eis gebracht werden – zudem musste die Spielfläche vom Blut des Haie-Spielers gereinigt werden. Der Eisbären-Spieler kassierte eine Spieldauerstrafe – und das nutzte der KEC aus. Fredrik Eriksson traf im Powerplay zum 1:0. Als mit Darin Olver ein weiterer Eisbär auf die Strafbank musste, erzielte Philip Gogulla in doppelter Überzahl das 2:0. Berlin machte im zweiten Drittel zwar Druck, doch die Haie blieben dran und erhöhten auf 3:0. Einen Schuss von Eriksson fälschte Gogulla ab. Im 5:3-Powerplay setzte Shawn Lalonde in der 58. Minute den Schlusspunkt. Kurz vor Schluss kassierte Kölns Pascel Zerressen eine Spieldauerstrafe wegen hohen Stocks; er hatte Frank Hördler gefoult.

Tore: 1:0 (8:36) Fredrik Eriksson (Alexander Sulzer, Dragan Umicevic/5-4), 2:0 (11:53) Philip Gogulla (Dragan Umicevic, Ryan Jones/5-3), 3:0 (33:50) Philip Gogulla (Fredrik Eriksson, Patrick Hager), 4:0 (57:37) Shawn Lalonde (Fredrik Eriksson, Dragan Umicevic/5-3). Strafen: Köln 18 + 5 + Spieldauer (Pascal Zerressen), Berlin 16 + 10 (Darin Olver) + 10 + (Mark Olver) + 5 + Spieldauer (Milan Jurcina). Zuschauer: 13.081.

Thomas Sabo Ice Tigers – Iserlohn Roosters 7:1 (2:0, 2:0, 3:1)
Stand: 3:1

Auch Nürnberg legte schon im ersten Drittel zwei Tore vor. Nachdem die Ice Tigers durch den Erfolg im Sauerland das Heimrecht nach Franken geholt hatten, schnappten sich die Gastgeber den dritten Sieg in der Serie. Patrick Reimer brachte die Hausherren in der zehnten Minute in Führung. Patrick Buzas legte das 2:0 zweieinhalb Minuten vor der ersten Pause nach. Im zweiten Durchgang machten die Ice Tigers den Sack bereits zu: Marius Möchel und David Steckel erhöhten auf 4:0. Richtig deutlich wurde es im Schlussabschnitt: Marco Nowak und Dany Heatley markierten per Doppelschlag das 6:0. Nach Alexander Oblingers 7:0 brachte Luigi Caporusso die Gäste dann doch noch auf die Anzeigetafel.

Tore: 1:0 (9:18) Patrick Reimer (Sasa Martinovic, Steven Reinprecht), 2:0 (17:31) Patrick Buzas (Kyle Klubertanz, Matthew Murley), 3:0 (27:13) Marius Möchel (Marco Pfleger), 4:0 (39:13) David Steckel (Marius Möchel), 5:0 (44:09) Marco Nowak, 6:0 (45:45) Daniel Heatley (Leonhard Pföderl), 7:0 (50:10) Alexander Oblinger (Casey Borer, Matthew Murley), 7:1 (56:51) Luigi Caporusso (Brooks Macek, Robert Raymond). Strafen: Nürnberg 8, Iserlohn 6. Zuschauer: 7646.

Straubing Tigers – EHC Red Bull München 2:1 (0:0, 1:0, 1:1)
Stand: 1:3

Die Straubing Tigers wehrten sich gegen das vorzeitige Aus. In einem Spiel, das vor allem im zweiten Drittel immer intensiver wurde, brachte Martin Hinterstocker die Niederbayern in Führung. München drängte zwar auf den Ausgleich, doch auch die Tigers hatten noch gute Möglichkeiten, den eigenen Vorsprung auszubauen. Maury Edwards sorgte mit dem 2:0 in der 51. Minute endgültig dafür, dass diese Serie ins fünfte Spiel gehen wird. Keith Aucoin brachte München noch einmal heran, doch die Tigers ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Tore: 1:0 (22:48) Martin Hinterstocker (Maury Edwards, Connor James), 2:0 (50:16) Maury Edwards (René Röthke, Blaine Down), 2:1 (57:39) Keith Aucoin (Dominik Kahun/6-5). Strafen: Straubing 12, München 16 + 10 (Steve Pinizzotto) + 10 (Toni Söderholm). Zuschauer: 5006.

Düsseldorfer EG – Grizzlys Wolfsburg 0:1 (0:0, 0:0, 0:0, 0:1) n.V.
Stand: 1:3

In Düsseldorf kämpten beide Teams verbissen um den Sieg – Tore wollten aber in der regulären Spielzeit nicht fallen. Doch in der 71. Minute traf Brent Aubin zum Sieg für die Grizzlys, die nun mit 3:1 führen und am Donnerstag alles klarmachen können.

Tor: 0:1 (70:10) Brent Aubin (Gerrit Fauser, Mark Voakes). Strafen: Düsseldorf 4, Wolfsburg 4. Zuschauer: 9023.

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

Niedersachsen vergeben ihre neunte Ausländerlizenz
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Allround-Verteidiger Chris Casto

​Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Chris Casto (27) einen flexibel einsetzbaren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt mit sofortiger Wirkung ...

DEL Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL