Haie freuen sich auf Ingolstadt

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölner Haie können in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) allmählich den Blick nach oben richten. Seit Wochen punkten die Spieler von Trainer Doug Mason konstant, man steht auf dem vierten Tabellenplatz und hält einen komfortablen Abstand zum gefürchteten siebten Platz, der nicht mehr zur direkten Teilnahme an den Play-offs berechtigt. So gesehen schaut der Tabellenführer aus Ingolstadt am Dienstag Abend gerade zum rechten Zeitpunkt in der Kölnarena vorbei, die Bayern haben neun Punkte Vorsprung vor Köln, man könnte sechs daraus machen und den Anschluss zur Spitze herstellen. Keine einfache Aufgabe, denn Ingolstadt hat zuletzt sieben Mal in Folge gewonnen und den Kölnern fehlen noch immer die Top-Spieler Ivan Ciernik und Mirko Lüdemann.

Doug Mason freut sich indes auf die Ingolstädter: „Meine Spieler sind sich bewusst, was für eine Mannschaft in die Kölnarena kommt. Es ist eine Extra-Motivation, gegen eine Spitzenmannschaft zu spielen. Ingolstadt harmoniert sehr gut auf dem Eis, hat einen super Rhythmus und alles, was sie zurzeit machen, gelingt. Wir sind zu 100% bereit für diese Herausforderung. Die Stimmung in der Mannschaft ist optimal, das Einheitsgefühl wächst von Woche zu Woche.“



Alexander Brandt

Jetzt die Hockeyweb-App laden!