Haie entlasten Trainer, nehmen Spieler in die Pflicht

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am kommenden Sonntag geht die Deutsche Eishockey Liga (DEL) in eine zehntägige Pause zugunsten der Nationalmannschaft, die in Basel an einem Vorbereitungsturnier auf die Weltmeisterschaft in Moskau teilnimmt. Einige DEL-Teams können diese Pause sehr gut gebrauchen, vor allem die Kölner Haie. Nach den beiden Niederlagen am vergangenen Wochenende gegen Krefeld (1:4) und Augsburg (4:5 nach Verlängerung) hat man sich mit den Spielern zusammengesetzt, um ihnen den Ernst der Lage zu verdeutlichen, bei weiteren Niederlagen droht der Verlust der direkten Qualifikation für die Play-offs. Nur die ersten Sechs sind ohne zusätzliche Qualifikationsspiele dabei, Köln belegt derzeit den fünften Rang.



„Wir stehen ohnehin immer in Einzelgesprächen mit dem Trainer und Spielern, aber in der vergangenen Woche haben natürlich noch mehr das Gespräch gesucht als sonst“, sagte Kölns Manager Rodion Pauels. „Die Spieler stehen in der Verantwortung, weil sie die Niederlagen durch falsche Entscheidungen auf dem Eis verursacht haben.“ Ein „Ultimatum“ für Trainer Doug Mason hat es laut Pauels zu keiner Zeit gegeben. „Für falsche Entscheidungen der Spieler kann er nichts. Unser Geschäftsführer Thomas Eichin hat gesagt, dass bei einer langen Niederlagenserie irgendwann auch einmal der Trainer infrage gestellt wird, das war aber ganz allgemein gesprochen, so läuft das Geschäft nun mal. Daraus wurde dann ein Ultimatum konstruiert, unser nächstes Spiel in Hannover wurde zu einem Endspiel erklärt. So war das natürlich nicht gemeint.“



Dennoch kommt dem Spiel am Freitag eine besondere Bedeutung zu, schließlich ist es das erste von vier Auswärtsspielen gegen direkte Konkurrenten. „Die Jungs wissen, dass sie mit mehr Leidenschaft spielen müssen und ich erwarte eine deutliche Steigerung in Hannover“, sagte Pauels. „Allerdings ist dort unser ehemaliger Trainer Hans Zach am Werk, der hat schon dreimal in dieser Saison gegen uns verloren und wird eine vierte Niederlage unbedingt vermeiden wollen. Es wird eine schwere Aufgabe, aber ich bin zuversichtlich.“



Immerhin gehen die Haie mit einem verstärkten Kader in die wichtige Begegnung mit ihrem ehemaligen Trainer. Der kanadische Flügelstürmer Ralph Intranuovo wurde als Ersatz für den langzeitverletzten Sean Tallaire verpflichtet, er spielte zuletzt in Klagenfurt, Österreich. Intranuovo ist ein Typ wie Nationalstürmer Sebastian Furchner, klein, stark, schnell. Eigentlich nicht der Typ, den Pauels suchte. „Wir hätten lieber einen zehn Zentimeter größeren und zehn Kilo schwereren Brecher für die Play-offs gehabt, aber in dieser Saisonphase war so ein Spieler nicht auf dem Markt. Intranuovo hat in Iserlohn unter Doug Mason gespielt, er kennt die Liga und den Trainer, braucht keine Eingewöhnungszeit. Das hat letztlich den Ausschlag gegeben.“



Alexander Brandt


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...