Haie bleiben bis 2013 in der Kölnarena

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölnarena Management GmbH und die KEC Kölner Eishockey Gesellschaft “Die Haie“ mbH haben sich heute abschließend über einen Nutzungsvertrag bis zum Jahr 2013 geeinigt. Die Parteien klärten insbesondere Fragen des gemeinsamen Marketings, der noch weiter verbesserten Sponsorenbetreuung und einer optimierten Auslastung und Vermarktung der Trainingshalle gelöst.

Die Kölnarena begrüßt die Entscheidung des KEC, da damit die Sport- und Eventstadt Köln als nationale Eishockeyhochburg erhalten bleibt.

Die Verhandlungen wurden seitens der Kölnarena Management GmbH von Ralf Bernd Assenmacher, Geschäftsführender Gesellschafter, und Stefan Löcher, Geschäftsführer sowie Justiziar Prof. Dr. Rolf Bietmann geführt. Auf Seiten der KEC Kölner Eishockey Gesellschaft “Die Haie“ mbH standen der Eigentümer Heinz Hermann Göttsch und die Geschäftsführung des KEC als Gesprächspartner zur Verfügung.

Kölnarena und KEC werden gemeinsam alles daran setzen, in Köln und für die Kölner Fans weiterhin Spitzen-Eishockey zu bieten. Beide Seiten fordern aber auch die Stadt Köln auf, die in Deutschland in dieser Form einzigartige Jugendarbeit der Kölner Haie zu unterstützen. Insoweit werden Kölnarena und KEC Gespräche mit den verantwortlich Handelnden in der Stadt Köln suchen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!