Hält Krefelds Serie auch in MannheimDEL-Spieltagscheck

Hält Krefelds Serie auch in MannheimHält Krefelds Serie auch in Mannheim
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Adler Mannheim – Krefeld Pinguine

Die Mannheimer Adler werden es am Freitag Abend mit der aktuell wohl besten Mannschaft der Liga zu tun bekommen. Die Krefeld Pinguine sind das einzige Team der DEL, die seit der Deutschland-Cup-Pause Anfang November noch ungeschlagen sind.

Das Fünfte der inzwischen zehn Spiele dauernden Siegesserie war der 3:2-Sieg gegen die Adler am 30. November, als Daniel Pietta in der letzten Minute der Verlängerung den Siegtreffer für die Pinguine erzielte. Die vier Partien danach gegen München, Düsseldorf und zwei Mal Hannover waren vergleichsweise leichte Aufgaben für die Rheinländer, die mit jeweils drei Toren Unterschied gewinnen wurden. Erst am Dienstag im Heimspiel gegen die Thomas Sabo Ice Tigers musste die Mannschaft von Trainer Rick Adduono wieder in die Verlängerung, behielt aber auch hier die Oberhand.

Nach der Siegesserie sind die Pinguine in der Tabelle inzwischen auf Rang drei geklettert, liegen nur noch vier Punkte hinter Adlern und Haien – mit zwei Spielen weniger als die Adler, aber einem mehr als Köln.

Vor allem die Auswärtsstärke des Teams um NHL-Star Christian Ehrhoff ist beeindruckend, die Pinguine sind nach Köln die zweitbeste Mannschaft auf fremdem Eis. Das bekamen die Adler auch schon Mitte Oktober zu spüren, als das Team bei der 1:5-Heimschlappe in der SAP Arena einfach kein Mittel gegen die Schwarz-Gelben fanden.

Im Tor setzt Trainer Rick Adduono weitehrin ausschließlich auf den Kanadier Scott Langkow. Keine einzige Minute Spielzeit bekamen die drei Nachwuchskeeper im Kader des Teams, Langkow belohnt das Vertrauen des Trainers mit den besten Statistiken in seiner inzwischen fünften Saison bei den Rheinländern.

Die beiden Urgesteine Boris Blank und Herberts Vasiljevs – beide in ihrer achten Saison in Krefeld –sind die beiden besten Scorer des Teams, dahinter folgt Ex-Adler François Methot und eben Christian Ehrhoff. Der NHL-Verteidiger nicht nur die große Stütze in der Defensive, sondern auch Antreiber im Spiel nach vorne und torgefährlichster Verteidiger der Liga – acht Tore hat Ehrhoff bereits auf seinem Konto.

Quote: 1,80 - 4,50 - 3,20

Grizzly Adams Wolfsburg – Iserlohn Roosters

Kein Endspiel, aber eine Partie von großer Bedeutung erwartet den EHC Wolfsburg heute gegen die Iserlohn Roosters. Mit sieben Punkten Vorsprung rangieren die Sauerländer in der Tabelle direkt über den Grizzlys.

Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf richtet den Fokus einzig und allein auf die Grizzly Adams. „Wir müssen versuchen, in jedem Spiel Punkte zu holen. Unsere Jungs müssen ihre Leistung bringen und nirgendwo anders hinschauen“, betont er. Ähnlich sieht Pavel Gross, der von seiner Mannschaft wie zuletzt gegen Düsseldorf viel Kampf fordert. „Einen, zwei, drei Punkte - wir müssen alles mitnehmen, was geht.“ Niederlagen nach 60 Minuten sollen dabei tunlichst vermieden werden.

Weg von der Bank

Ebenfalls verzichten können die Grizzlys auf Strafzeiten. „Wir müssen dumme Strafen vermeiden“, sagt Adrian Grygiel. „Auf der Strafbank gewinnst du keine Spiele. Manchmal passieren solche Strafen aber. Wir haben darüber gesprochen und wollen es besser machen“, verspricht der Stürmer.

Auch der Gegner aus Iserlohn schwächte sich zuletzt mit unnötigen Strafzeiten. Ein körperloses Spiel wird die Fans am Freitag aber keinesfalls erwarten.

Quote: 2,00 - 4,50 - 2,60

Kölner Haie – Eisbären Berlin

Es ist bereits das dritte Duell zwischen den Haien und den Eisbären in dieser Saison. Die erste Partie haben die Eisbären im eigenen Stadion 5:6 verloren. Das zweite Spiel haben die Kölner zu Hause 0:3 gegen die Berliner verloren. Wer geht morgen als Sieger aus der „LANXESS arena“? Die Gastgeber von Rhein haben zuletzt eine beeindruckende Serie aufs Eis gelegt und drei Heimspiele in Folge gewonnen. Die letzte Heimniederlage musste das Team von Coach Uwe Krupp gegen die Eisbären einstecken. Die Gäste aus der Hauptstadt, derzeit nur Tabellensiebter, wollen sich drei Tage vor Heilig Abend mit einem wichtigen Auswärtssieg beschenken. Gelingt dem Deutschen Meister diese schöne Bescherung oder legen sich die Kölner die wichtigen Punkte unter den Weihnachtsbaum?

LAOLA1.tv zeigt in Kooperation mit dem Free-TV-Partner ServusTV in dieser Saison jeden Freitag in der LAOLA1 Hockey Night ein DEL-Spiel LIVE auf www.laola1.tv

Quote: 2,30 - 4,20 - 2,30

Weitere Partien:

ERC Ingolstadt - Hannover Scorpions

Quote: 1,60 -4,50 - 2,80

Hamburg Freezers - Augsburger Panther

Quote: 1,80 - 4,50 - 3,10

Straubing Tigers - EHC Red Bull München

Quote: 2,20 - 4,50 - 2,50

Düsseldorfer EG - Thomas Sabo Ice Tigers

Quote: 2,30 - 4,50 - 2,30

Jetzt die Hockeyweb-App laden!