Gute Arbeit des EVD-Miniteams

Lesedauer: ca. 1 Minute

Genügend Torhüter hatten die Füchse dabei – drei an der Zahl. Ein Abbruch wie in Iserlohn drohte also kaum. Aber nach den Ausfällen von Rick Berry (Sperre), Jan Alinc (Knieverletzung), Steve Palmer (mit Frau im Krankenhaus), Thomas Schenkel und einiger Förderlizenzspieler (außer Johannes Sedlmayr alle in Herne) brachte der EV Duisburg zum letzten Auswärtsspiel der Saison in der Deutschen Eishockey-Liga bei den Augsburger Panthern gerade noch zwölf Feldspieler aufs Eis. Dennoch verkaufte sich der EVD nicht schlecht, verlor knapp 3:4 (1:0, 1:3, 1:1).

Wieder einmal stand Torhüter Eddy Masalskis (Foto) im Blickpunkt des Geschehens. Immer wieder hielt der Lette den Füchsen den Rücken frei. Cameron Mann brachten die Füchse mit einem Unterzahlkonter gar in Führung (12.). Im zweiten Drittel haderten die Duisburger mit den Unparteiischen, sodass Cameron Mann eine Zehn-Minuten-Strafe kassierte. Trotz vieler Strafen hielt sich der EVD gut und kam zum 2:2 durch Morten Ask. Nach dem 2:4-Rückstand (43.) war das Spiel gelaufen. Auch Cox kassierte noch eine „Zehner”. Alexander Selivanov verkürzte in der 58. Minute sogar noch auf 3:4. Und beinahe hätte die wenigen Duisburger noch gepunktet – mit sechs Mann und ohne Torhüter hatte der EVD den Ausgleich noch auf dem Schläger.

„Die Jungs haben großartig gespielt“, lobte Trainer Hans-Willy Mühlenhaus den Auftritt des EVD-Minikaders. Lediglich mit der Schiedsrichterleistung war der Coach nicht einverstanden. „Vor Jahren habe ich mal eine Damenmannschaft trainiert. Da wusste ich auch nicht, warum es Strafen gab.“ Am Sonntag spielt der EVD zum 14.30 Uhr zu Hause gegen Wolfsburg. Dann werden zumindest die Herner Förderlizenzspieler sowie Rick Berry wieder dabei sein. Fraglich ist noch der Einsatz von Jan Alinc. Nach dem Spiel werden – wie üblich – die Trikots versteigert.

Tore: 0:1 (11:58) Mann (Kozhevnikov/4-5), 1:1 (26:31) Ryan (Hunt, Engelhardt/5-3), 2:1 (34:12) Barney (Engelhardt, Murphy/5-4), 2:2 (35:20) Ask (Selivanov), 3:2 (37:00) Barney (Collins, Hunt), 4:2 (42:55) Murphy (Junker, Kreitl), 4:3 (57:19) Selivanov (Daniel Hilpert, Stanislav Jasecko). Strafen: Augsburg 14, Duisburg 14 + 10 (Mann) + 10 (Cox). Zuschauer: 4607. (the / Foto: City-Press)


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Zuvor schon Co-Trainer beim DEL-Vizemeister
Alexander Sulzer ist neuer Cheftrainer in Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die vakante Stelle des Cheftrainer-Postens mit dem ehemaligen Eishockeyprofi Alexander Sulzer besetzt....

Erste Trainerposition Herrenbereich des ehemaligen DEL-Spielers
Eisbären Berlin verpflichten Rob Collins als Assistenztrainer

Meister Eisbären Berlin hat sein Trainerteam mit dem Kanadier Rob Collins erweitert. Der ehemalige Profispieler spielte hauptsächlich in der DEL, konnte aber auch ei...

23-jähriger Verteidiger steht vor vierten Saison beim DEL-Klub
Straubing Tigers erzielen Vertragsverlängerung mit Zimmermann

Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Mario Zimmermann für die kommenden Spielzeit verlängert. Damit geht der 23-Jährige in seine vierte Saison für ...

27-jähriger Stürmer kommt von Lausitzer Füchsen
Samuel Dove-McFalls wechselt nach Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers können den nächsten Neuzugang für die DEL-Saison 2024/25 bestätigen: Der 27-jährige Samuel Dove-McFalls wechselt von den Lausitzer Füchsen au...

24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...

Erstmaliger Wechsel nach 15 Jahren bei den Adlern Mannheim
Augsburger Panther verpflichten Denis Reul

Die Augsburger Panther haben Denis Reul for die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Abwehrspieler soll der Defensive deutlich mehr Qualität und Ph...

Rückkehr nach Leihe an schweizerischen Topklub EV Zug
Andreas Eder kehrt nach München zurück

Andreas Eder kehrt zum EHC Red Bull München nach seiner Leihe an den schweizerischen Club EV Zug. Der Stürmer hat einen Vertrag für die Saison 2024/25 unterzeichnet....