Güttner verletzt - Eisbären helfen schon wieder aus

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hamburg Freezers bleiben vom Verletzungspech einfach nicht

verschont. Bei Torhüter Tobias Güttner brach jetzt im Training die alte

Verletzung am Knie wieder auf. Der 23-Jährige kann heute (29. November,

19.30 Uhr, Color Line Arena) im Spiel gegen Kassel Huskies nicht

eingesetzt werden.


Als Ersatz wurde kurzfristig Sebastian Stefaniszin von den Berliner

Eisbären Juniors verpflichtet. Der 18-Jährige steht neben Roland

Schröder im Aufgebot der Freezers. Die Eisbären treten die Förderlizenz

für Torhüter Sebastian Stefaniszin bis zum 19.12.05 an die Hamburg

Freezers ab. „Die Freezers haben bei unserem Oberliga-Team angefragt.

Da er bei den Freezers Spielpraxis bekommen kann, haben wir

zugestimmt", sagt Manager Peter John Lee. Stefaniszin ist bisher ohne

Einsatz in der DEL und bestritt die meisten Spiele für das Oberliga

Team Eisbären Juniors.