Große Ehre für ehemaligen Straubing Tigers Verteidiger Calvin Elfring Die Trikotnummer 24 wird unter das Hallendach gezogen

Der Kapitän der Straubing Tigers 2012/13 in Aktion (Foto: Imago) Der Kapitän der Straubing Tigers 2012/13 in Aktion (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

 "Ich habe mich in der Stadt auf Anhieb wohl gefühlt. Meine Familie und ich wurden damals sehr herzlich aufgenommen, das hat eine Phase des Ankommens nahezu überflüssig gemacht", erklärt der Links- schütze sichtlich gerührt.

Der Kanadier avancierte binnen kurzer Zeit, auf und abseits der Eisfläche, zu einer absoluten Leitfigur. Auch im kompletten Umfeld des Clubs war er sehr beliebt. Betreffend der Höhepunkte während seiner Tigers-Zeit äußert sich der sympathische Verteidiger wie folgt: "Der DEL-Aufstieg 2006 sowie das Erreichen der DEL-Playoffs 2012 und die dazugehörige Endrunde waren absolute Highlights. Diese Meilensteine werde ich für immer in Erinnerung behalten". 2013 verabschiedete sich Calvin Elfring mit folgenden Worten aus Straubing: "Am meisten werde ich die Menschen in Straubing vermissen. Alle sind so nett und die Stadt einfach nur wunderbar".


Calvin Elfring hielt nicht nur hinten den Laden dicht, sondern erwies sich stets als be- ständiger Punktesammler: In 96 Zweitligaspielen (Hauptrunde, verteilt auf zwei Jahre) gelangen ihm 29 Tore und 49 Vorlagen (66 Strafminuten). In der jeweiligen Endrunde trumpfte das "Playoffmonster" ebenfalls gehörig auf und erzielte insgesamt 13 Treffer und leistete 9 Beihilfen (22 Strafminuten). Die DEL-Statistiken des mittlerweile 40-jährigen sind ebenso beeindruckend: 336 Einsätze während der Regular Season, 51 Tore, 105 Assists und 283 Strafminuten.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!