Grizzlys zurück in der Erfolgsspur

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Frankfurt und in Krefeld ist der EHC Wolfsburg am Freitagabend in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Beim Spiel gegen die Kölner Haie bewies das SKODA Team viel Moral und drehte einen Zwei-Tore-Rückstand noch in einen 3:2 (0:0/3:2/0:0) Sieg um. John Laliberte, Kai Hospelt und Norm Milley trafen für die Grizzly Adams.

Nur schwer fanden die Grizzly Adams ins Spiel, standen in der Defensive aber sicher. Da auch die Gäste aus Köln wenig nach vorne taten, ging ein höhepunktarmes erstes Drittel ohne Tore und ohne Strafzeiten zu Ende.

Deutlich mehr war im zweiten Abschnitt geboten. Die Grizzlys agierten jetzt offensiver, wurden dafür zunächst aber mit zwei Gegentoren bestraft. Beim 0:1 fiel Torschütze Martin Bartek der Puck glücklich auf den Schläger und musste nur noch ins leere Gehäuse einschieben (24.). Auch für das 0:2 zeichnete Bartek verantwortlich, als er den Puck mit der Rückhand genau an den Innenpfosten setzte (33.). Doch die Grizzlys bewiesen viel Moral und fanden umgehend zurück ins Spiel. Keine 90 Sekunden später verkürzte John Laliberte in Überzahl auf 1:2. Entlang der Torlinie zog er zum Gehäuse von Lars Weibel und überraschte den KEC-Keeper am kurzen Eck (34.). Sebastian Furchner hatte nur zwei Minuten später den Ausgleich auf dem Schläger, scheiterte aber an der Schulter Weibels (36.). Mit einem Gewaltschuss traf Kai Hospelt dann doch zum 2:2 (37.). Eigentlich hätte Norm Milleys klasse Einzelaktion in der 39.Minute schon mit einem Treffer belohnt werden müssen, doch er bekam den Puck nicht am Torwart vorbei. Im Nachsetzen erzielte der Kanadier 40 Sekunden vor der zweiten Pause schließlich doch noch das 3:2 (40.).

Im Schlussdrittel hatten die Kölner nicht mehr viel zuzusetzen, so dass der EHC den knappen Vorsprung sicher über die Zeit brachte und am Ende mit dem 3:2 Sieg weitere drei Punkte einfahren konnte.

EHC-Trainer Toni Krinner nach der Partie: "Wir haben nur schwer ins Spiel gefunden. Gegen eine hervorragende Kölner Mannschaft war es schwer, dagegen zu halten. Aber das ganze Team hat viel Leidenschaft gezeigt und engagiert gespielt. Nach dem 0:2 haben wir zudem Moral bewiesen und konsequent weitergespielt."

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
4 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Mittwoch 03.03.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Donnerstag 04.03.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim