Grizzlys wieder knapp unterlegen

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Denkbar knapp mit 0:1 (0:1/0:0/0:0) unterlagen die Grizzly Adams Wolfsburg am Sonntagabend bei den DEG Metro Stars. Während Ty Conklin die Grizzlys mit tollen Paraden vor weiteren Gegentreffern bewahrte, scheiterten seine Mannschaftskameraden wie schon am Freitag gegen Mannheim an der schlechten Chancenverwertung und einem uneffektiven Überzahlspiel.

Vor allem im Anfangsdrittel hielt NHL-Goalie Conklin sein Team im Spiel, mehrfach klärte er glänzend gegen den stark aufspielenden Nationalstürmer Daniel Kreutzer. Keine Abwehrchance hatte er allerdings in der 4.Spielminute, als die Düsseldorfer mit ihrem ersten Überzahlspiel durch Klaus Kathan mit 1:0 in Führung gingen. Während das Skoda-Team in der Defensive sehr sicher stand, stellte sich der Aufsteiger in der Offensive zu kompliziert an. Die Riesenchance zum Ausgleich vergab Xavier Delisle in der 16.Spielminute, als er ein Zuspiel von Sebastian Osterloh am leeren Tor vorbeischoss.

Im zweiten Drittel zeigte sich die DEG nicht mehr so druckvoll und die Grizzlys kamen besser ins Spiel. In der 32.Spielminute war es Rainer Suchan, der frei vor dem Tor der Metro Stars auftauchte, doch am gut reagierenden Andrej Trefilov scheiterte. Glück hatte der Aufsteiger allerdings in der 29.Minute, als Jeff Tory bei einer 4-3 Überzahlsituation nur den Pfosten traf.

Auch im Schlussabschnitt hatten die Grizzlys genug Chancen, das Spiel noch zu drehen. Doch neben der schlechten Chancenverwertung kam auch noch Pech dazu. So traf Lars Brüggemann, der den aufgrund einer Grippe pausierenden Roman Veber vertrat, mit seinem verdeckten Distanzschuss den verdutzten Trefilov an der Maske. 90 Sekunden vor dem Ende nahm EHC-Trainer Stefan Mikes eine Auszeit und seinen Keeper vom Eis. Mit sechs Feldspielern sorgten die Grizzlys noch einmal für turbolente Szenen vor Trefilov, doch der Puck fand den Weg ins Tor nicht mehr.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...