Grizzlys verschenken zwei Punkte gegen Kassel

Grizzlys verschenken zwei Punkte gegen KasselGrizzlys verschenken zwei Punkte gegen Kassel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Punkte haben die Grizzly Adams Wolfsburg am Freitagabend verschenkt. Trotz klarer Feldüberlegenheit und vieler Chancen unterlag das SKODA Team gegen die Kassel Huskies mit 1:2 (0:0/0:0/1:1) nach Penaltyschießen. Ken Magowan sicherte mit seinem Treffer kurz vor Schluss der regulären Spielzeit wenigstens einen Punkt für den EHC.

Die Grizzlys begannen forsch und kombinierten gut, hatten durch einen Pfostenschuss von Norm Milley die Chance zur frühen Führung. Zwei Strafzeiten kurz hintereinander gegen Arvids Rekis (6./8.) brachten die Niedersachen aber anschließend aus dem Rhythmus. Die Gäste aus Kassel lauerten auf Kontern und hätten damit auch beinahe Erfolg gehabt, doch Oliver Jonas reagierte mit der Fanghand glänzend gegen den allein auf ihn zustürmenden Martin Bartek (17.).

 

Im zweiten Abschnitt verpassten des die Wolfsburger, aus vier schnell aufeinander folgenden Überzahlspielen Kapital zu schlagen. Zwar hatten Rekis im Nachschuss (28.), Tim Regan aus dem Slot (30.) und Milley mit einem Alleingang gute Möglichkeiten, doch sie scheiterten am besten Husky des Abends, Keeper Adam Hauser.



­

Auch im dritten Abschnitt nahmen die Grizzlys das Gehäuse von Hauser unter Dauerbeschuss, insgesamt 47 Torschüsse musste der Keeper im ganzen Spiel entschärfen. Der Treffer aber fiel auf der anderen Seite. In Überzahl stand Bryan Schmidt am langen Pfosten frei und schob zum 0:1 ein (51.). Fast schien es so, als sollten die Niedersachsen für ihre Mühen gar nicht belohnt werden, bis Ken Magowan fünf Sekunden vor dem Ende doch noch zum Ausgleich traf (60.). EHC-Trainer Toni Krinner hatte längst seinen Keeper vom Eis genommen und schließlich war es der 27-jährige Kanadier, der zum umjubelten Ausgleich einschob und so einen Punkt sicherte.

­­

In der Overtime verpassten es die Wolfsburger, eine Strafzeit gegen Schmidt auszunutzen und den Siegtreffer zu erzielen. Zehnmal feuerten die Grizzlys Schüsse auf Hauser ab, doch das Überzahlspiel funktionierte an diesem Abend nicht. So entschied schließlich das Penaltyschiessen die Partie, in dem Bartek im fünften Versuch den 2:1 Siegtreffer erzielte.

Trotz der Niederlage verbesserte sich der EHC auf den sechsten Tabellenrang. 

Fotos: www.snapfactory.de 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!