Grizzlys verpflichten weiteren Ex-Hai

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kader der Grizzlys Wolfsburg für die DEL-Saison 2017-2018 nimmt immer mehr Struktur an und ist bis auf drei bis vier Spieler komplett. Nach Torhüter Jerry Kuhn (Bremerhaven) und Verteidiger Torsten Ankert (Köln) hat der Vizemeister von 2016 und 2017 nun mit Marcel Ohmann (26) einen Angreifer unter Vertrag genommen.

Wie auch Torsten Ankert durchlief Ohmann die Jugendschule der Kölner Haie. 2009 feierte der in Neuss geborene Stürmer sein Debüt in der Deutschen Eishockey Liga und absolvierte seitdem 349 Partien (36 Tore, 24 Vorlagen) in der höchsten deutschen Spielklasse. Darüber hinaus konnte er bereits fünf Einsätze (ein Tor, ein Assist) in der Champions Hockey League verbuchen. Der 1,79 Meter große und 85 Kilogramm schwere Linksschütze kommt zudem auf vier Länderspiele im Dress der DEB-Auswahl. In der abgelaufenen Spielzeit kam er unter Kölns Trainer Cory Clouston jedoch nur auf 25 Einätze für die Kölner Haie.

Marcel Ohmann wird zur Saisonvorbereitung in Wolfsburg erwartet und bei den Grizzlys künftig mit der Trikotnummer 37 auflaufen.

„Mit Marcel bekommen wir genau den gesuchten Spieler, der uns unter anderem für das Unterzahlspiel noch gefehlt hat. Durch seine giftige Spielweise und sein großes Kämpferherz ist er für jeden Gegner sehr unangenehm. Wir erwarten genau diese Eigenschaften, die ihn in den vergangenen Jahren besonders ausgezeichnet haben und ihn zu einem sehr wertvollen Teamplayer reifen ließen“, erklärt Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.

Der Kader der Grizzlys für die Saison 2017-2018 sieht damit nach heutigem Stand so aus:

Tor: Felix Brückmann, Jerry Kuhn

Abwehr: Jeremy Dehner (AL), Jimmy Sharrow (AL), Jeff Likens (AL), Torsten Ankert, Armin Wurm, Robbie Bina (AL), Björn Krupp

Angriff: Tyler Haskins (AL), Brent Aubin (AL), Sebastian Furchner, Christoph Höhenleitner, Gerrit Fauser, Alexander Karachun, Tyson Mulock, Marcel Ohmann, Alexander Weiß, Mark Voakes (AL), Philip Riefers, Kris Foucault (AL), Fabio Pfohl.

Die fett markierten Spielernamen sind die von Neuzugängen. AL steht für Ausländerlizenz.

Kölner Haie müssen sich Langnau geschlagen geben
Eisbären Berlin schlagen Wladiwostok

​Sieg und Niederlage für zwei DEL-Teams bei internationalen Turnieren: Die Kölner Haie unterliegen daheim den SC Langnau Tigers. Die Eisbären Berlin gewinnen in Pard...

Klubs setzten Kooperation fort
ERC Ingolstadt und der ESV Kaufbeuren bleiben Partner

Ligenübergreifende Zusammenarbeit zur Förderung junger Spieler....

Fans können beim Turnier in Tschechien live dabei sein
Eisbären Berlin in Pardubice im Stream

Der Wettanbieter Mobilebet sieht den DEL-Vizemeister zum Auftakt gegen den HC Admiral Vladivostok mit einer Wettquote von 2,25 leicht vorne....

Abgang noch vor dem Saisonstart
Jordan George verlässt den ERC Ingolstadt

Die Geschichte wiederholt sich: Wieder verlässt ein Neuzugang der Panther noch vor Saisonbeginn den ERC Ingolstadt....

DEL-Vizemeister testet gegen drei Hochkaräter
Eisbären Berlin reisen zum Turnier nach Pardubice

Gegner sind die KHL-Clubs HC Admiral Vladivostok und HC Slovan Bratislava sowie Gastgeber HC Dynamo Pardubice ...

24 Jahre junger Kanadier kommt aus der US-College-Liga
Grizzlys Wolfsburg holen Torhüter Tanner Jaillet

​Nach der bitteren Nachricht und dem langfristigen Ausfall von Torhüter Felix Brückmann haben die Grizzlys Wolfsburg schnell für Ersatz gesorgt. Aus der US-College-L...

Testspiele kompakt
Elf Tore beim Test zwischen den Kölner Haien und den Krefeld Pinguinen

Am Sonntag standen drei Vorbereitungsspiele auf dem Plan. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!