Grizzlys verlieren in Ingolstadt

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 1:3 (1:0/0:0/0:3) unterlagen die Grizzly Adams Wolfsburg am Freitagabend bei den Ingolstadt Panthern. 50 Minuten lang machte der DEL-Aufsteiger ein gutes Spiel, dann drehten die Gastgeber innerhalb von vier Minuten die Begegnung. Tony Voce erzielte das Tor für die von argen Verletzungssorgen geplagten Niedersachsen.

EHC-Trainer Toni Krinner musste auf die verletzten Alexander Genze, Chad Wiseman und Lubomir Hurtaj verzichten. Zu allem Überfluss schied auch noch Petr Macholda mit Verdacht auf Schultereckgelenkverletzung aus, so dass die Personalsorgen während des Spiels noch größer wurden. Die verbliebenen Grizzlys boten mit viel Einsatz und Leidenschaft dennoch eine gute Partie, gingen in der fünften Minute in Überzahl durch Tony Voce in Führung.

Auch im Mittelabschnitt stand die Defensive der Grizzlys kompakt, ließ kein Gegentor der Hausherren zu. Offensiv verpasste es das SKODA Team allerdings, vor allem bei seinen Konterchancen einen zweiten Treffer nachzulegen. Jimmy Waite im ERC-Tor sowie Oliver Jonas im EHC-Tor boten sehr gute Leistungen.

Bis zur 50.Minute sah es danach aus, als könnten die Niedersachsen die knappe Führung bis zum Ende halten. Dann schlugen die Panther doch noch zu und drehten innerhalb von vier Minuten die Partie. Dabei halfen ihnen zwei fragwürdige Strafzeiten, die Schiedsrichter Steffen Klau gegen Christoph Wietfeldt und Mark Kosick verhängte. Dies nutzte erst Vince Bellissimo zum 1:1 Ausgleich (52.), zwei Minuten später legte Michael Bakos ebenfalls mit einem Mann mehr auf dem Eis das 2:1 nach (54.). Als Michael Waginger wieder zwei Minuten später auch noch das 3:1 erzielte (56.), war die Begegnung zugunsten der Hausherren entschieden. Mit dem kleinen Kader war es den Wolfsburgern nicht mehr möglich, das Spiel noch einmal zu drehen.

Am Sonntag empfangen die Grizzly Adams die Hamburg Freezers zum Nordderby in der Wolfsburger Eisarena. Erstes Bully ist bereits um 14.30 Uhr. Nach dem Spiel findet im Fantreff der Eisarena eine After-Game-Party statt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Freitag 26.02.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
5 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
3 : 6
Straubing Tigers Straubing
Samstag 27.02.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 28.02.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Kölner Haie Köln
Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Mittwoch 03.03.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Augsburger Panther Augsburg