Grizzlys unterliegen Eisbären mit 1:4

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Partie begann verheißungsvoll: EHC-Stürmer Kai Hospelt mit einer gute Möglichkeit –  knapp vorbei. Auch Sebastian Furchner hätte einige Minuten später das 1:0 erzielen können, fand aber seinen Meister in Eisbären-Keeper Rob Zepp.
Erst Mitte des ersten Drittels kamen die Eisbären besser ins Spiel und zu einigen guten Möglichkeiten. Eine davon vergab Florian Busch aus kurzer Distanz. Somit ging es mit 0:0 in die erste Pause.

Im zweiten Drittel zeigten sich die Berliner äußerst zweikampfstark und durch Denis Pederson mit 1:0 in Führung (25.). Beim EHC fehlte bis dato die Genauigkeit und auch die letzte Entschlossenheit. Das änderte sich jedoch mit dem 1:1-Ausgleichstreffer durch Andrej Strakhov. Zuvor hatte sich David Sulkovsky klasse durchgesetzt. Auf Umwegen kam die Scheibe zu Strakhov, der in der Mitte nur noch abstauben musste. Die Grizzlys danach mit mehr Drang zum Tor und eben jener zuvor fehlenden Entschlossenheit.
Im letzten Drittel zeigten die Eisbären dann, wie Konsequenz vor dem gegnerischen Tor aussieht. Erst erzielte Denis Pederson mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend das 2:1 aus Berliner Sicht (44.). Vier Minuten später war Jeff Friesen erfolgreich und schraubte die Eisbären-Führung auf 3:1 hoch. Die Berliner ließen nun nicht mehr viele Aktionen der Grizzlys zu. Eine Minute vor Ende der Partie – Jochen Reimer war aus dem Tor genommen worden – der 1:4-Endstand durch Mads Christensen.

Trainerstimmen:

Pavel Gross (Wolfsburg):
„Es war eine Lektion der Berliner, wie man nicht 40, nicht 45, sondern 60 Minuten konsequent Eishockey spielt. Das haben wir nicht gemacht. Mehr möchte ich am heutigen Tage nicht sagen.“

Don Jackson (Berlin): „Ich bin stolz auf meine Jungs. Wolfsburg war ein starker Gegner und sehr gut vorbereitet. Wir haben jedoch alles gegeben und sehr hart gearbeitet für diesen Sieg.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...

Französischer Nationalspieler neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet Charles Bertrand

​Die Offensive des ERC Ingolstadt für die neue Saison in der DEL nimmt weiter Form an. Die Panther verpflichten den französischen Nationalspieler Charles Bertrand. D...

Stürmer geht in seine dritte Saison beim Hauptstadtclub
Giovanni Fiore bleibt bei den Eisbären Berlin

Stürmer Giovanni Fiore wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 das Trikot der Eisbären Berlin tragen. Der ...

Als CHL-Sieger zurück in die DEL
EHC Red Bull München verpflichtet Ryan McKiernan

Red Bull München hat sich die Dienste des 32-jährigen US-Amerikaners Ryan McKiernan gesichert. Der Verteidiger wechselt vom amtierenden Champions-League-Sieger Rögle...