Grizzlys siegen zu später Stunde

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das lange Warten hat sich gelohnt. Mit fast zwei Stunden Verspätung begann die Begegnung zwischen den Grizzly Adams und den DEG Metro Stars am Sonntagabend, doch trotz der späten Stunde boten beide Teams ein unterhaltsames Spiel. Gestützt auf einen hervorragenden Torhüter Jochen Reimer behielten die Niedersachsen am Ende mit 3:1 (1:0/2:1/0:0) die Oberhand.

Nach einem Konter über Peter Sarno brachte Norm Milley das SKODA Team in der siebten Minute mit 1:0 in Führung. Weitere gute Chancen des EHC, z.B. durch Milley (15.) oder Christopher Fischer (17.), machte Düsseldorfs Torwart Jean-Sebastien Aubin zunichte.

Mit viel Druck kamen die Gäste nach der ersten Pause zurück aus der Kabine und erzielten schnell durch Shane Joseph den Ausgleich zum 1:1 (26.). Grizzly-Trainer Toni Krinner reagierte prompt und nahm eine Auszeit (27.). Der EHC stellte sich jetzt besser auf die blitzartigen Konter der DEG ein und fing sich wieder. Einer dieser Konter hätte dennoch das Spiel kippen lassen können. Jochen Reimer aber parierte glänzend, und auch beim anschließenden Penalty von Evan Kaufmann behielt der Keeper die Oberhand (31.). Mit einem perfekt ausgespielten Konter brachte Ken Magowan sein Team nur 14 Sekunden später erneut in Führung (32.). Das Momentum war damit wieder bei den Grizzlys, die dies auszunutzen wussten und durch Blake Sloan auf 3:1 erhöhten (38.).

Im Schlussdrittel versuchten die Düsseldorfer noch einmal alles, doch die Grizzlys standen gut in der Defensive und ließen nur wenige Chancen zu. Gestützt auf einen weiterhin starken Reimer blieb es am Ende beim 3:1, so dass die Niedersachsen ihre Niederlagenserie ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten aus Düsseldorf beenden konnten.

Toni Krinner nach dem Spiel: "Wir sind sehr froh und glücklich über den Sieg. Die drei Punkte sind mit Blick auf die Tabelle wichtig, aber auch wertvoll fürs Selbstvertrauen. Wir haben taktisch diszipliniert gespielt, waren laufstark und konnten unsere individuelle Fehlerquote minimal halten. Im zweiten Drittel hat Düsseldorf viel Druck gemacht, doch in diesen 14 Sekunden nach dem Penalty ist das Spiel in unsere Richtung gelaufen."

Am Mittwoch gastieren die Grizzly Adams ab 19.30 Uhr bei den Adlern Mannheim.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
1 : 7
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
0 : 1
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
5 : 2
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 1
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 2
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Mittwoch 14.04.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing
Donnerstag 15.04.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg