Grizzlys schlagen sich am Ende selbst

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer temporeichen Begegnung unterlagen die Grizzly Adams Wolfsburg den Eisbären Berlin am Sonntagnachmittag mit 2:3 (1:0/0:2/1:1). Vor 3.717 Zuschauern in der VOLKSBANK BraWo EisArena beendeten die Niedersachsen erstmals in dieser Saison ein Heimspiel ohne einen einzigen Punkt. Doppelter Torschütze für den EHC war Sebastian Furchner mit seinen Saisontreffern sechs und sieben.

Mit hohem Tempo und viel Druck auf das von Oliver Jonas gehütete Tor begannen die Gäste das Spiel. Während die Berliner mit ihren Gelegenheiten an Jonas scheiterten, nutzte Sebastian Furchner eine der wenigen Grizzly-Chancen zum 1:0. Nach einem Break scheiterte Jason Ulmer noch an Eisbären-Goalie Youri Ziffzer, doch Furchner drückte den Nachschuss zur Führung über die Linie (7.). Mit einer glänzenden Parade gegen den allein auf ihn zustürmenden Sven Felski verhinderte Jonas den Ausgleich (16.). Nur Sekunden vor der ersten Pause scheiterte Furchner bei einer fast identischen Situation auf der anderen Seite an Ziffzer (20.).

Viele Fans hatten den Torschrei schon auf den Lippen, als nach einem Pfostentreffer von Justin Papineau auch Norm Milley aus Nahdistanz den Puck nicht über die Linie brachte (24.). Durch Treffer von Alexander Weiß zum 1:1 Ausgleich (31.) und Jens Baxmann zum 1:2 nur Sekunden vor der zweiten Pause (40.) drehten die Berliner noch im Mitteldrittel das Spiel.

Mit seinem zweiten Treffer des Spiels sorgte wieder Furchner für den Ausgleich. Einen Schuss von Jan-Axel Alavaara fälschte der 26-jährige Kaufbeurer durch die Schoner von Ziffzer zum 2:2 ab (45.). Das Moment lag nun bei den Grizzlys, doch den dritten Treffer erzielten die Gäste aus der Hauptstadt. Einen Abstimmungsfehler hinter dem Wolfsburger Tor nutzte Stefan Ustorf in Unterzahl zur erneuten Eisbären-Führung (52.). Ein zweites Mal fanden die Grizzlys aber nicht zurück ins Spiel, so dass die Berliner am Ende knapp mit 2:3 gewannen.

EHC-Trainer Toni Krinner nach dem Spiel: "Berlin hat heute sehr gut gespielt, in den entscheidenden Phasen fast wie in einem Playoff-Spiel. Sie waren sehr gradlinig und haben kaum Möglichkeiten zugelassen. Am Ende war es eine bittere Niederlage für uns. Wir müssen in Zukunft noch härter arbeiten, um solch starke Teams wie Berlin zu schlagen."


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Verteidiger von Tappara Tampere
Kölner Haie holen Brady Austin vom finnischen Meister

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Brady Austin verpflichtet. Der 29-jährige Kanadier kommt vom finnischen Meister Tappara Tampere. ...

Vertrag bis 2025
Grizzlys Wolfsburg verlängern vorzeitig mit Ryan Button

​Die Grizzlys Wolfsburg haben den Vertrag mit einem ihrer zuverlässigsten Verteidiger vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2025 verlängert. Ryan Button wird auch in d...

54-jährige Kanadier kehrt von den Iowa Heartlanders zurück nach Deutschland
Gerry Fleming wird neuer Cheftrainer der Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben ihren neuen Trainer gefunden: Der neue Head-Coach der Hessen heißt Gerry Fleming und kommt von Iowa Heartlanders. Zuvor war der Kanadier dr...

Verteidiger kommt aus der Organisation der Anaheim Ducks
Eisbären Berlin verstärken sich mit Brendan Guhle

Die Eisbären Berlin haben einen neuen Verteidiger verpflichtet. Brendan Guhle wechselt aus der Organisation der Anaheim Ducks nach Berlin und komplettiert die Defens...

Neuzugang kommt aus Finnland
Nick Baptiste verstärkt die Kölner Haie

Der Haie-Kader 2022/2023 nimmt weiter Form an. Die Kölner Haie haben sich die Dienste von Stürmer Nick Baptiste gesichert. Der 26-jährige Kanadier wechselt aus Finnl...

Neuzugang aus Iserlohn
Straubing Tigers verpflichten Luke Adam

​Der Kanadier Luke Adam wird die Offensive der Straubing Tigers verstärken. ...

Auftaktspiel zwischen Kölner Haie und EHC Red Bull München am 15.09.22
DEL veröffentlicht Spielplan für die Saison 2022/23

Die Eishockey-Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Jetzt steht der Spielplan für die kommende Spielzeit in der DEL fest. Und das Auftaktspiel der neuen Saison fin...

Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...