Grizzlys halten Nürnberg auf Distanz

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Weitere wichtige Punkte für den EHC Wolfsburg im Kampf um die Playoffs. Gegen den direkten Tabellennachbarn Nürnberg Ice Tigers siegten die Grizzly Adams am Sonntagabend mit 5:1 (1:0/2:1/2:0) und haben nun sechs Punkte Vorsprung vor den Franken. Der Pokalsieger, der wieder auf Peter Sarno zurückgreifen konnte, bleibt damit weiter auf Tabellenrang drei, verkürzte aber den Rückstand auf den Zweiten Düsseldorf auf nur noch einen Punkt.

Obwohl die Grizzly Adams mit dem „schlechtesten Drittel in dieser Saison“, so EHC-Trainer Toni Krinner nach dem Spiel, in die Begegnung starteten, führten die Niedersachsen nach 20 Minuten mit 1:0. Ganze drei Sekunden benötigte Kai Hospelt in Überzahl, um Patrick Ehelechner im Nürnberger Tor zu überwinden (17.). Mit einem „Big-Save“ eine Minute später gegen Greg Leeb bewahrte Daniar Dshunussow sein Team kurze Zeit später vor dem Ausgleich (18.).

Per Bauerntrick erhöhte Mike Green nach nur 92 Sekunden im zweiten Drittel auf 2:0 (22.). Eine Spieldauerstrafe gegen Rob Leask nach einem Stockfoul gegen Christoph Höhenleitner wussten die Grizzlys ab der 26.Minute nicht zu nutzen. Stattdessen verkürzte Roland Mayr mit der Rückhand auf 2:1 (37.). Der EHC hatte aber eine schnelle Antwort parat. Jan-Axel Alavaara stellte mit einem Schlagschuss in Überzahl die Zwei-Tore-Führung wieder her (38.).

Zwei sehenswert ausgespielte Treffer durch John Laliberte (57.) und Jason Ulmer (58.) bedeuteten den Endstand.

"Wenn man sich die weiteren Ergebnisse an diesem Spieltag ansieht, wäre eine Niederlage sehr sehr ärgerlich gewesen. Das erste Drittel war unser schlechtestes in dieser Saison, da hat uns Dshuni im Rennen gehalten. Nach einer deutlichen Ansprache in der Pause wurde es besser. Dem Spielverlauf nach ist der Sieg gerecht", so Krinner nach dem Spiel.

Am Freitag, 12.02.2010, bestreiten die Grizzly Adams ihr nächstes Spiel. Zu Gast in der VOLKSBANK BraWo EisArena sind dann ab 19.30 Uhr die Straubing Tigers.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Donnerstag 25.02.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
EHC Red Bull München München
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 3
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 26.02.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Samstag 27.02.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 28.02.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Kölner Haie Köln
Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn