Grizzlys gewinnen Nordderby

Lesedauer: ca. 1 Minute

Brett Engelhardt (7.) traf mit einem Handgelenkschuss aus mittlerer Distanz zur Gästeführung, Sebastian Furchner (13.) glich vor 2327 Zuschauern im Powerplay aus. Alexander Barta (22./31.) brachte die Freezers nach dem ersten Wechsel mit 3:1 in Front, in doppelter Überzahl konnte Ken Magowan (33.) wenig später den Anschluss wiederherstellen. Im letzten Drittel traf Kai Hospelt (50.) zum Ausgleich, Sebastian Furchner (55.) drehte die Partie. In der letzten Spielminute entschied Ken Magowan (60.) das Spiel zugunsten der Grizzly Adams Wolfsburg mit seinem Schuss ins leere Hamburger Tor. Am Sonnabend trainieren die Freezers um 13 Uhr in der Volksbank Arena. Das nächste Spiel steigt am Sonntag, 19. September um 14.30 Uhr bei den Hannover Scorpions.

Stimmen

Stéphane Richer (Trainer Hamburg Freezers): „Wir haben 40 Minuten sehr kompakt gespielt und bis zur letzten Minute gekämpft. Leider haben wir durch individuelle Fehler das Spiel verloren. Insgesamt bin ich zufrieden mit der Einstellung, aber nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Natürlich muss man bedenken, dass wir ohne vier Ausländer gespielt haben. Das soll keine Ausrede sein, ist für uns im Moment aber eine schwierige Situation.“

Pavel Gross (Trainer Grizzly Adams Wolfsburg):
„In den ersten fünf, sechs Minuten haben wir drei bis vier Großchancen gehabt, die wir nicht genutzt haben. Dann bekommen wir ein Gegentor und haben aufgehört zu spielen. In dieser Phase war Hamburg läuferisch sehr stark. Erst im letzten Drittel haben wir so gespielt, wie ich es mir vorstelle und die Freezers unter Druck gesetzt. Insgesamt denke ich, das war heute ein verdienter Sieg!“

Grizzly Adams Wolfsburg – Hamburg Freezers 5:3 (1:1, 1:2, 3:0)

Tore:
0:1 – 06:43 – Engelhardt (Traverse, Festerling) – EQ
1:1 – 12:39 – Furchner (Magowan, Milley) – PP1
1:2 – 21:58 – Barta (Polaczek, Köttstorfer) – EQ
1:3 – 30:07 – Barta (Bassen, Köttstorfer) – SH1
2:3 – 32:19 – Magowan (Milley, Bina) – PP2
3:3 – 49:16 – Hospelt (Hoggan, Milley) – EQ
4:3 – 54:43 – Furchner (Ulmer, Magowan) – EQ
5:3 – 59:00 – Magowan (Alavaara) – EQ/empty net

Schüsse: Wolfsburg: 30 (8 – 10 – 12) – Hamburg: 25 (8 – 9 – 8)
Strafen: Wolfsburg: 4 Minuten – Hamburg: 14 Minuten + 10 Minuten Engelhardt
Zuschauer: 2327
Schiedsrichter: Daniel Piechaczek (Gemeinhardt, Schrader)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen-Mitarbeiter:innen mit Sondertrikots
Grizzlys Wolfsburg und Volkswagen: Sondertrikots zeigen Verbundenheit gegen Düsseldorfer EG

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen mit speziellen Trikots im Spiel gegen Düsseldorfer EG...

Großes Eröffnungsevent: SAP Garden öffnet am 27. September in München
Red Bulls eröffnen neue Arena mit NHL-Highlight gegen die Sabres

Freuen dürfen sich Eishockeyfans auf ein unvergessliches Eröffnungs-Spektakel!...

DEL Kompakt
Nürnberg Ice Tigers schaffen Distanz zum Tabellenkeller – Iserlohn Roosters gewinnen Nervenschlacht in Augsburg

Am 47. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga sind die Nürnberg Ice Tigers nach einem 3:2-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings dem Klassenerhalt sehr nahe gekommen....

DEL am Freitag
Kölner Haie drehen Spiel gegen Kellerkind Frankfurt

​Entsprächen die Leistungen der Kölner Haie den eigenen Zuschauerzahlen, die Domstädter würden wohl ihrem neunten deutschen Meistertitel entgegenstreben. Doch in der...

DEL Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
EHC Red Bull München München
Straubing Tigers Straubing
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Kölner Haie Köln
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter