Grizzlys beenden Hauptrunde auf Rang sieben

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am letzten Spieltag erfüllten die Grizzly Adams Wolfsburg

mit einem 5:1 (1:0/2:0/2:1) Sieg ihrer Pflichtaufgabe bei den Füchsen

Duisburg. Jan-Axel Alavaara, Tim Regan, Kai Hospelt, Christoph

Höhenleitner und Ken Magowan schossen die Tore für die Niedersachsen,

die nach Abschluss der Hauptrunde mit 83 Punkten Tabellenrang sieben

belegen und in der ersten Playoff-Runde auf die Augsburger Panther

treffen.

Der letzte Spieltag bot noch einmal reichlich Spannung in den

DEL-Stadien. Nach 40 Minuten durften die Grizzly Adams sogar weiter von

der direkten Viertelfinal-Qualifikation träumen. Zu diesem Zeitpunkt

führten sie in Duisburg mit 3:0, in Krefeld stand es unentschieden und

Nürnberg lag in Frankfurt zurück. Da aber Nürnberg und Krefeld im

Schlussabschnitt noch gewannen, blieb für den EHC am Ende Rang sieben,

was zumindest das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde bedeutet. Dort

kommt es nun zum Duell der Grizzly Adams gegen die Augsburger Panther,

die die Hauptrunde auf Rang zehn beendeten.

"Wir können sehr stolz auf das Erreichte sein, haben bis jetzt eine

super Saison gespielt. 83 Punkte sind geradezu sensationell. Mit

Augsburg erwartet uns ein interessanter Gegner, gegen den wir unsere

Heimstärke ausnutzen wollen. Dabei bauen wir erneut auf die

Unterstützung unserer Fans. Die Panther sind ein gefährliches Team.

Aber wir werden alles daran setzen, um ins Viertelfinale einzuziehen",

sagte EHC-Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf im Hinblick auf den

kommenden Gegner.

Bereits am Donnerstag (05.03.) und Freitag (06.03.) stehen die

ersten Spiele der Best-of-five Runde auf dem Programm. Beide Male haben

die Grizzlys zunächst Heimrecht. Spielbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Die weiteren Termine lauten 08., 09. und 11.März.

In Duisburg führten die Grizzlys nach dem ersten Drittel mit 1:0.

Jan-Axel Alavaara hatte für die Niedersachsen getroffen (12.). Im

zweiten Abschnitt legten Tim Regan (23.) und Kai Hospelt (38.) nach,

was eine beruhigende 3:0 Führung nach 40 Minuten bedeutete. Mit dem 4:0

durch Christoph Höhenleitner (44.) und dem 5:0 durch Torjäger Ken

Magowan (47.) war die Partie entschieden. Schade für EHC-Torwart Oliver

Jonas war der Ehrentreffer durch Alexander Selivanov, der ihn um einen

Shut-out brachte.

EHC-Trainer Toni Krinner nach dem Spiel: "Wir haben das Spiel 60

Minuten lang kontrolliert und auch in dieser Höhe verdient gewonnen.

Nun bereiten wir uns intensiv auf Augsburg vor. Ganz klar, wir wollen

ins Viertelfinale."


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

DEL Hauptrunde

Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 5
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter