Grizzly Adams verpflichten David Moravec

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit David Moravec ist es den Grizzly Adams Wolfsburg gelungen, einen zweifachen Weltmeister und Olympiasieger zu verpflichten. Der zuletzt in Schweden und Finnland tätige 34-jährige Außenstürmer wird in der kommenden Saison das Skoda-Team in der Deutschen Eishockey Liga verstärken. Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf einigte sich mit dem Tschechen auf einen Ein-Jahres-Vertrag.

Viele Jahre war der am 24.03.1973 in Opava geborene Moravec (183 cm, 91 kg) ein wichtiger Bestandteil seines Heimatvereins HC Vitkovice. Nach einem einjährigen Gastspiel bei Lokotive Yaroslavl in der Russischen Superliga kehrte der Außenstürmer in die Extraliga zurück, spielte wieder für Vitkovice und beim HC Pilsen. In der vergangenen Saison absolvierte Moravec 30 Spiele für die Malmö Redhawks in der schwedischen Elitserien (9 Punkte) sowie anschließend 30 Spiele für HPK Hämeenlinna in der finnischen SM-Liga (23 Punkte), wo er es mit seinem Team bis ins Playoff-Halbfinale schaffte.

Seinen größten sportlichen Erfolg feierte der Tscheche bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano, wo er die Goldmedaille gewann. 1999 und 2001 durfte er ebenfalls Goldmedaillen in Empfang nehmen, als er in Lillehammer und in Hannover mit seinem Heimatland Weltmeister wurde. Insgesamt nahm der Stürmer an vier Weltmeisterschaften und einem Olympischen Turnier teil.

EHC-Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf über Moravec: "David hat seine internationale Klasse bereits über viele Jahre hinweg beständig unter Beweis gestellt. Egal ob in seiner Heimat Tschechien, in Russland, Schweden oder wie zuletzt in Finnland. Er sucht noch einmal eine neue Herausforderung und will seine Klasse auch in der DEL zeigen. Er ist ein Spieler, der auf Grund seiner spielerischen Klasse universal einsetzbar ist. Ich bin mir sicher, dass er auch bei uns ein wichtiger Eckpfeiler unserer Mannschaft sein wird. Mit seiner profihaften Einstellung wird David zudem ein Vorbild für unsere jüngeren Spieler sein, die sicher einiges von ihm lernen können."

Der zweifache Familienvater wird wie alle Spieler am letzten Juliwochenende in Wolfsburg eintreffen und mit seiner angestammten Trikotnummer 22 für die Grizzlys auflaufen.