Grizzly Adams: Verdiente Niederlage gegen die Metro Stars

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitagabend unterlagen die Grizzlys Adams Wolfsburg den DEG Metro Stars verdient mit 1:5 ( 0:2 / 0:3 / 1:0 ). Nach dem ersten Drittel bereits in Rückstand, lagen die Grizzlys nach 2 Dritteln vollends hinten. Den einzigen Treffer für das Skoda-Team markierte Verteidiger Jesse Fibiger im letzten Drittel.

'Bis auf den Langzeitverletzten Svensson konnte Trainer Krinner das komplette Team aufbieten. Zudem mit neu formierter erster Reihe starteten die Grizzlys schwungvoll in die Partie. Doch nach einem Fehler in der gegnerischen Zone lief Peter Ratchuk allein auf das von Chris Rogles gehütete Gehäuse zu und verwandelte in der 4. Spielminute zum 0:1. Das Team der Wolfsburger wirkte nach diesem Treffer verunsichert und es wollte einfach kaum etwas gelingen. In der 16. Minute konnte sich Klaus Kathan in Überzahl freistehend vor Rogles die Ecke aussuchen, und drosch den Puck zum 0:2 direkt nach Pass von Jamie Wright in den rechten oberen Winkel.

Auch im 2. Drittel hatten die Grizzlys dem Favoriten aus Düsseldorf nicht viel entgegen zu setzen. Erneut in Überzahl markierte Klaus Kathan in der 24. Spielminute seinen zweiten Treffer des Abends. Im weiteren Verlauf des Drittels erhöhten Jamie Wright (35.) und Marian Bazany (39.) auf 5:0 für die Gäste. Erst im letzten Drittel konnten die Grizzlys die Partie ausgeglichener gestalten und kamen durch einen Schlagschuss in Überzahl von Jesse Fibiger von der Blauen Linie noch zum Ehrentreffer.