Grizzly Adams: Start des Dauerkartenverkaufs

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Wolfsburg hat am Montag mit dem Verkauf von Dauerkarten begonnen. Nachdem sich bereits vor der Lizenzerteilung eine Vielzahl von Interessenten hat vormerken lassen, können die reservierten Karten nun abgeholt werden. Die Geschäftsstelle der Grizzly Adams hat diese Woche von Montag bis Freitag jeweils von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Trotz der nach dem Aufstieg enorm erhöhten Nachfrage nach Dauerkarten ist es nicht zwingend notwendig, die Karten schon in der ersten Woche in Empfang zu nehmen. Bereits reservierte Karten behalten Ihre Gültigkeit und können zu einem späteren Zeitpunkt abgeholt werden.



Mittlerweile wurde durch die Deutsche Eishockey Liga (DEL) der offizielle Spielplan bekanntgegeben. Demzufolge starten die Grizzly Adams mit einem Auswärtsspiel bei den Hannover Scorpions (Freitag, 17.09.04) in ihre erste Saison in der höchsten deutschen Spielklasse. Zum ersten Heimspiel empfängt der EHC Wolfsburg am Sonntag, 19.09.04, die Nürnberg Ice Tigers im Eispalast. Weiter geht es mit einem weiteren Nordderby bei den Hamburg Freezers (Freitag, 24.09.04) und dem Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters (Sonntag, 26.09.04).



Positive Meldungen gibt es in wirtschaftlicher Hinsicht zu vermelden. Die Europcar Autovermietung GmbH bleibt auch in der Deutschen Eishockey Liga Partner der Grizzly Adams. "Wir sehen uns in unseren sportlichen und wirtschaftlichen Zielsetzungen bestätigt und sind erfreut darüber, weiterhin einen so renomierten Partner wie Europcar an unserer Seite zu haben", so der Kommentar der Geschäftsführung nach Vertragsabschluss.



Ihre Unterstützung haben die Grizzly Adams derweil dem langjährigen Rivalen ETC Timmendorfer Strand zugesagt. Dem Club von der Küste droht die Schließung der Halle, wodurch dem ETC seine Heimspielstätte genommen und der Verein in seiner Existenz gefährdet wäre. "In der Vergangenheit gab es viele tolle Spiele gegen die Timmendorfer. Wir würden es sehr bedauern, wenn ein weiterer Club aus dem strukturschwachen Norden von der Eishockeylandkarte verschwinden würde", bedauert man in Wolfsburg die Entwicklung an der Ostsee.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!