Grizzly Adams rutschen noch in die Playdow

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am letzten Spieltag der DEL-Doppelrunde unterlagen die Grizzly Adams Wolfsburg

in eigener Halle den Krefeld Pinguinen mit 5:6 (2:2/1:1/2:2) nach

Penaltyschiessen und rutschten damit doch noch in die Playdown-Runde. Während

des spannenden Spiels erlebten die 2.700 Fans im ausverkauften Eispalast ein

Wechselbad der Gefühle, ehe KEV-Stürmer Selivanov drei Minuten vor dem Ende mit

dem Ausgleich das Schicksal des Aufsteigers besiegelte.


Die ersten

beiden Treffer des Spiels fielen jeweils bei einer 5-3 Überzahlsituation. Die

Führung der Gäste durch NHL-Import Kolanos (6.) glich Jan Zurek in der

17.Spielminute aus. Ganze 90 Sekunden später stand Lars Brüggemann am langen

Pfosten völlig frei und brauchte das klasse Zuspiel von Todd Simon nur noch über

die Linie zu schieben (18.). Mit einem verdeckten Distanzschuss Sekunden vor der

ersten Pause besorgte Schnitzer das 2:2 (20.).


Ebenfalls unentschieden

endete das Mitteldrittel. Zunächst brachte Jan die Pinguine wieder in Führung

(25.), ehe erneut Zurek den Ausgleich erzielte (37.). Pech hatten die Grizzlys,

dass nach Peter Smreks Lattentreffer im ersten Drittel (15.) auch Richard

Pavlikovsky nur den Pfosten traf (33.).


An Dramatik nicht mehr zu

überbieten war der Schlussabschnitt. Brüggemann mit seinem zweiten Treffer des

Abends brachte die Grizzlys wieder in Front (46.), Brule konnte in Unterzahl 38

Sekunden später erneut ausgleichen (46.). Als Ivan Ciernik in der 50.Spielminute

einen Schlagschuss von Pavlikovsky zum 5:4 unhaltbar für KEV-Goalie Müller in

die Maschen abfälschte, stand der Eispalast Kopf. Bitter für den Aufsteiger,

dass er sich drei Minuten vor dem Ende den Ausgleich durch Selivanov zum 5:5

Endstand nach 60 Minuten einfing. Nur mit einem Drei-Punkte-Sieg hätten die

Grizzlys die Playdowns vermeiden können, das anschließende Penaltyschiessen

hatte für beide Mannschaften nur noch statistischen Wert. Ivo Jan verwandelte

den entscheidenden Penalty zum 5:6 Endstand.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL