Grizzly Adams: Großartiger Kampf belohnt

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen 3:1 (1:1/1:0/1:0) Sieg erkämpften sich die Grizzly Adams Wolfsburg am Sonntagabend gegen die Sinupret Ice Tigers. 1.917 Zuschauer honorierten ein tolles Spiel des DEL-Aufsteigers mit viel Beifall und wiederholtem Szenenapplaus. Mark Kosick, Christoph Höhenleitner und Tim Regan schossen die Tore für die ohne Jean-Francois Fortin und Chad Wiseman angetretenen Niedersachsen.

Durch den Ausfall von Fortin war EHC-Trainer Toni Krinner zu Umstellungen gezwungen. Thomas Gödtel rückte an die Seite von Alexander Genze und bot wie alle Grizzlys dem Top-Team aus Nürnberg über 60 Minuten einen großen Kampf.

Glücklich gingen die Ice Tigers in Überzahl in Führung. Zwar traf Brian Swanson nur die Latte, doch der zurückprallende Puck traf die Schoner von Oliver Jonas und trudelte zum 0:1 über die Linie (9.). Nach einem Alleingang von Christoph Höhenleitner drückte Mark Kosick mit der Rückhand den Puck zum 1:1 Ausgleich in die Maschen (13.). Bitter für die Grizzlys, dass noch in der gleichen Minute mit Petr Macholda ein weiterer EHC-Verteidiger ausschied. Er bekam den Puck ins Gesicht, verlor dabei zwei Zähne und wurde gleich in eine Spezialklinik gefahren.

Mit einem starken Penalty-Killing in doppelter Unterzahl hielt das SKODA Team in der 28.Minute das Unentschieden. Als Belohnung folgte der 2:1 Führungstreffer durch Höhenleitner, der am langen Pfosten stehend im Nachschuss traf (33.).

Im Schlussabschnitt bekamen die Zuschauer weiter alles geboten, was ein Eishockeyspiel ausmacht. Erst klärte Oliver Jonas ein 2-1 Break der Nürnberger (42.), dann jagte Tony Voce in Überzahl nach einer starken Einzelleistung den Puck über das Gehäuse von Patrick Ehelechner (46.). Auf der anderen Seite war es wieder Jonas, der gleich zweimal glänzend gegen Andre Savage rettete (59.). In Überzahl erlöste Kapitän Tim Regan schließlich sein Team, in dem er ein überlegtes Zuspiel von Voce zum 3:1 verwertete (60.). Anschließend lieferten sich Fredrik Svensson und Sean Brown noch einen Boxkampf, was beiden eine Spieldauerstrafe und damit Sperre für das nächste Spiel einbrachte. Den Grizzlys war das egal, sie durften sich nach einer großartigen Leistung weitere drei Punkte gutschreiben und in der Tabelle auf Rang zwölf klettern.

Schon am Mittwoch geht es für die Grizzly Adams auf eigenem Eis weiter. Ab 19.30 Uhr gastieren die Augsburger Panther in der EisArena. Ein Wiedersehen gibt es dabei mit dem Ex-Wolfsburger Rainer Suchan.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

DEL Hauptrunde

Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 5
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter