Grizzly Adams erneut auswärts ohne Torerfolg

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erneut auswärts ohne eigenen Torerfolg blieben die Grizzly Adams Wolfsburg am

Sonntagnachmittag bei der 0:5 (0:1/0:4/0:0) Niederlage gegen die Eisbären

Berlin. Vier Gegentore innerhalb von elf Minuten im Mitteldrittel besiegelten

die fünfte Niederlage der Grizzlys in Folge.


Ohne Spielmacher Todd Simon

und ohne Torjäger Ivan Ciernik hatte es das Skoda-Team bei den Eisbären

natürlich doppelt schwer. Wie schon beim ersten Gastspiel der Grizzlys in

Hohenschönhausen stand erneut Marc Seliger im EHC-Kasten. Damals war der Keeper

Garant für den überraschenden 4:2 Sieg des Aufsteigers. Auch dieses Mal hielt

Seliger seine Farben zumindest im ersten Abschnitt im Spiel. Erst bei einer 5-3

Überzahlsituation gelang den Berlinern die Führung, Torschütze war Derrick

Walser (18.). 


Zu Beginn des zweiten Abschnitts hatte Richard Pavlikovsky

bei eigenem Powerplay den Ausgleich auf dem Schläger, er scheiterte aber an

NHL-Goalie Olaf Kölzig. Im Anschluss schraubten die Eisbären das Ergebnis durch

Tore von Stefan Ustorf (23.), Alexander Barta (27.), Kelly Fairchild (33.) und

Steve Walker (34.) innerhalb von elf Minuten auf 5:0. Nach dem fünften Treffer

war auch Seliger, der bei den Gegentoren schuldlos war, mürbe geschossen. Für

ihn kam Ty Conklin ins Tor.


Im Schlussdrittel schalteten die Berliner

einen Gang zurück, kamen zu keinem weiteren Treffer. Die größte Wolfsburger

Gelegenheit wenigstens zum Ehrentreffer vergab Andrej Kaufmann in der

46.Spielminute, als er knapp verzog. Somit blieben die Grizzlys im dritten

Auswärtsspiel in Folge ohne eigenen Torerfolg.

Kommentar zum DEL-Disziplinarausschuss
Was ist los, Herr Boos?

​In der Deutschen Eishockey-Liga werden Sperren vom sogenannten Disziplinarausschuss ausgesprochen. Doch seltsamerweise spricht dieser Ausschuss kaum Sperren aus. Ei...

Verteidiger der Straubing Tigers hat Reha begonnen
Fredrik Eriksson fällt vier bis sechs Wochen aus

​Aufgrund einer Knieverletzung, die dem Verteidiger Fredrik Eriksson am Sonntag im Rahmen des Heimspiels der Straubing Tigers gegen den EHC Red Bull München zugefüg...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!