Grizzly Adams erneut auswärts ohne Torerfolg

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erneut auswärts ohne eigenen Torerfolg blieben die Grizzly Adams Wolfsburg am

Sonntagnachmittag bei der 0:5 (0:1/0:4/0:0) Niederlage gegen die Eisbären

Berlin. Vier Gegentore innerhalb von elf Minuten im Mitteldrittel besiegelten

die fünfte Niederlage der Grizzlys in Folge.


Ohne Spielmacher Todd Simon

und ohne Torjäger Ivan Ciernik hatte es das Skoda-Team bei den Eisbären

natürlich doppelt schwer. Wie schon beim ersten Gastspiel der Grizzlys in

Hohenschönhausen stand erneut Marc Seliger im EHC-Kasten. Damals war der Keeper

Garant für den überraschenden 4:2 Sieg des Aufsteigers. Auch dieses Mal hielt

Seliger seine Farben zumindest im ersten Abschnitt im Spiel. Erst bei einer 5-3

Überzahlsituation gelang den Berlinern die Führung, Torschütze war Derrick

Walser (18.). 


Zu Beginn des zweiten Abschnitts hatte Richard Pavlikovsky

bei eigenem Powerplay den Ausgleich auf dem Schläger, er scheiterte aber an

NHL-Goalie Olaf Kölzig. Im Anschluss schraubten die Eisbären das Ergebnis durch

Tore von Stefan Ustorf (23.), Alexander Barta (27.), Kelly Fairchild (33.) und

Steve Walker (34.) innerhalb von elf Minuten auf 5:0. Nach dem fünften Treffer

war auch Seliger, der bei den Gegentoren schuldlos war, mürbe geschossen. Für

ihn kam Ty Conklin ins Tor.


Im Schlussdrittel schalteten die Berliner

einen Gang zurück, kamen zu keinem weiteren Treffer. Die größte Wolfsburger

Gelegenheit wenigstens zum Ehrentreffer vergab Andrej Kaufmann in der

46.Spielminute, als er knapp verzog. Somit blieben die Grizzlys im dritten

Auswärtsspiel in Folge ohne eigenen Torerfolg.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verpflichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...