Grizzlies unterliegen abgeklärter DEG

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Wolfsburg unterlag am Freitagabend im ersten von drei Vorbereitungsspielen des Wochenendes gegen die Düsseldorf Metro Stars mit 1:3 (0:0/1:2/0:1). In einem über weite Strecken der Begegnung ausgeglichenen Spiels hatten die Grizzlies im ersten Abschnitt ihre besten Gelegenheiten. Doch sowohl Jan Zurek mit der Rückhand (5.) als auch Dale Clarke bei 4-4 (7.) scheiterten an Jung im Gästetor. Beide Teams konnten zahlreiche Überzahlsituationen im ersten Abschnitt nicht in Tore ummünzen.



Todd Simon brachte die Niedersachsen mit einem kuriosen Treffer im Mittelabschnitt in Führung. Hinter dem Gästetor stehend schoss er Jung an die Schoner und die Scheibe landete im Netz (24.). In der Folgezeit nahm die DEG das Heft mehr und mehr in die Hand und erzielte folgerichtig zwei Treffer. Beide Male war allerdings ein Überzahlspiel von Nöten, um den gut aufgelegten Marek Mastic im EHC-Tor zu überwinden. Ulrich (30.) und Schneider (36.) hießen die Torschützen. Den 3:1 Endstand für die abgeklärteren Gäste schoss Reimer (46.).



Interessierter Beobachter der Begegnung gegen die Metro Stars war Wolfsburgs Eishockey-Legende John Markell, der aus privaten Gründen zur Zeit in Deutschland weilt. Gemeinsam mit seinen früheren Weggefährten Laszlo Csata, Kevin McGibney und Olaf Kölle wurden Erinnerungen ausgetauscht und zahlreiche Autogrammwünsche erfüllt. Zum Abschluss wünschte Markell den Wolfsburgern alles Gute für die erste Spielzeit in der DEL.