Greg Thomson neuer Co-Trainer der Kölner HaieThomas Brandl tritt auf familiären Gründen kürzer

Greg Thomson (Mitte) ist der neue Co-Trainer der Kölner Haie. (Foto: dpa)Greg Thomson (Mitte) ist der neue Co-Trainer der Kölner Haie. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Haie-Co-Trainer Thomas Brandl tritt von seinem Amt als Co-Trainer ab und wird fortan als Skills-Coach mit den überzähligen, verletzten oder angeschlagenen Profi-Spielern arbeiten. „Ich habe mich aus familiären Gründen dazu entschieden, etwas kürzer zu treten und bin froh, dass ich dem Verein so weiter erhalten bleiben darf“, erklärt Brandl diesen Schritt. „Ich freue mich sehr, dass Thomas Brandl auch weiterhin ein Teil der Haie-Familie sein wird“, so Haie-Geschäftsführer Peter Schönberger zum Wechsel auf der Assistenztrainer-Position.

Das Co-Trainer-Amt wird ab sofort von Greg Thomson übernommen. Thomson arbeitete zuletzt in verschiedenen Positionen beim japanischen Eishockeyverband und bringt zudem reichlich DEL-Erfahrung als Spieler sowie als Chef- und Assistenztrainer mit.

Der am 28. Mai 1963 in Edmonton, Alberta, geborene Kanadier mit deutschem Pass spielte in seiner aktiven Karriere unter anderem für Krefeld und Frankfurt in der höchsten deutschen Spielklasse und trug in der Saison 1992/93 sechs Mal das Nationaltrikot Deutschlands. Seine Trainerlaufbahn begann Thomson 2002 in Hannover (Oberliga). Ab 2007 stand er zunächst als Co-Trainer, später als Headcoach beim ERC Ingolstadt in der DEL hinter der Bande. Für die Playoffs 2008/09 wechselte Thomson ins Trainerteam der Adler Mannheim, kehrte im Anschluss bis 2011 nach Ingolstadt zurück. Von 2012 bis 2015 stand er im Coaching-Team der Augsburger Panther. Im Anschluss übernahm er verschiedene Positionen im japanischen Eishockeyverband. Das Haie-Zentrum ist Thomson nicht unbekannt. In der Saisonvorbereitung war er als Cheftrainer mit der japanischen Nationalmannschaft zu Gast beim Köln-Cup 2016.

DEL-erfahrener Angreifer erhält Einjahresvertrag
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Daniel Sparre

​Die Grizzlys Wolfsburg haben auf ihre weiterhin sehr angespannte Personalsituation hinsichtlich der Center-Position reagiert und mit Daniel Sparre (33) einen Stürme...

Nach nur vier DEL-Spieltagen
Thomas Sabo Ice Tigers trennen sich von Trainer Kevin Gaudet

​Das ging schnell – und die Meldung fiel kurz und knapp aus. „Die Thomas Sabo Ice Tigers haben Cheftrainer Kevin Gaudet mit sofortiger Wirkung freigestellt. Die Grün...

Düsseldorfer EG neuer Spitzenreiter, Klatsche für den EHC Red Bull München
Die Top 10 des Wochenendes im Video

Jeremy Williams von den Straubing Tigers schafft einen Hattrick und ist dennoch nicht glücklich....

Geschäftsführer bleibt langfristig im Amt
DEL verlängert mit Gernot Tripcke bis 2022

​Die Geschäfte der Deutschen Eishockey-Liga werden auch weiterhin von Gernot Tripcke geführt. Der 50 Jahre alte Jurist, bereits seit 21 Jahren bei der DEL, verlänger...

Torwart Kevin Reich arm dran, Jon Matsumoto nimmt im Sauerland süße Rache
Iserlohn Roosters deklassieren Meister Red Bull München

Mit fünf Treffern Unterschied verlor der Serien-Meister zuletzt im Januar 2015 gegen die Eisbären Berlin....

Eishockeywerbung am Familientag
Packendes Duell zwischen Straubing Tigers und Adlern Mannheim

Die Straubing Tigers unterliegen den Adler Mannheim nach einer packenden und mitreißenden Partie knapp mit 5:6 (3:3, 0:2, 2:1). Jeremy Williams traf dreimal, Markus ...

4:2-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings
Krefeld Pinguine fahren ersten „Dreier“ ein

​Die Krefeld Pinguine haben sich mit 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) gegen die Schwenninger Wild Wings durchgesetzt und damit in der noch jungen DEL-Saison erstmals drei Punkte ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!