Greg Poss coacht nicht "Team USA" beim Deutschlandcup

Adler verlängern VerträgeAdler verlängern Verträge
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ehemalige Bundestrainer Greg Poss wird die Auswahl der USA

beim Deutschland-Cup in Hannover nun doch nicht betreuen. Sein Arbeitgeber Adler

Mannheim untersagte dem US-Amerikaner, bei seinen Landsleuten als Chefcoach an

der Bande zu stehen. „Sein Hauptjob ist hier. Und hier muss er in der

Länderspielpause das Schiff wieder zum Segeln bringen. Das kann er nicht, wenn

er die USA trainiert“, sagte Manager Marcus Kuhl am Montag.

Ursprünglich hatte Mannheim zugesagt, Poss für das Turnier vom

8. bis 11. November in Hannover sowie das Länderspiel am 7.  November in Köln

gegen die deutsche Nationalmannschaft freizugeben.  „Da war die Situation

anders“, sagte Kuhl jetzt: „Wenn wir Erster wären, könnte er von mir aus die

Nationalmannschaft von China trainieren.“ Titelverteidiger Mannheim hinkt als

Tabellenzehnter in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) aber den hohen Ansprüchen

hinterher.

„Wir spielen nicht so, wie wir uns das vorstellen. Hier sind

Brände zu löschen, da interessiert mich nicht die USA", sagte Kuhl weiter. Der

Manager teilte Poss bereits am vergangenen Samstag mit, dass er nicht die

US-Auswahl betreuen dürfe. Für den Ex-Bundestrainer, der mit der deutschen

Mannschaft bei der WM 2005 abgestiegen war, wäre die Aufgabe eine große Chance

gewesen.

Bereits 2004 hatte er als Co-Trainer an der US-Bande

gestanden. In der Länderspielpause soll zudem auch über die Zukunft des

Amerikaners in Mannheim entschieden werden. Der Vertrag läuft zum Saisonende aus

und sollte bereits vor Wochen verlängert werden.

„Wir werden das in der Pause regeln und dann bekanntgeben“,

kündigte Kuhl an. Bis zum Saisonende werde Poss aber auf jeden Fall

weiterarbeiten, sagte Kuhl, er habe weiter Vertrauen in den Trainer.

(del.org - Foto by City-Press) 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 09.03.2021
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Mittwoch 10.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Donnerstag 11.03.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg