Glück, Unvermögen und Robert Müller - 3:2 Sieg bei Stewarts Debüt

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Krefeld Pinguine - Nürnberg Ice Tigers 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)

Fast gespenstisch hatte das für die Krefelder so ungemein wichtige Match begonnen.

Stadionsprecher Rolf Frangen ahnte das Unheil und ratterte so schnell wie möglich die Namen der

Gastgeber vor der schweigenden Kulisse herunter. Nur bei den Namen von Alexander Seliwanow

und vor allen Dingen Robert Müller machte er nach den Vornamen die bekannte Kunstpause. Wie

mag es dem neuen Chefcoach Bill Stewart ob dieser Geisteratmosphäre zu Mute gewesen sein? Und

nach einem guten Start und dem daraus resultierenden 1:0 schien auch wieder der alte Schlendrian

ins Spiel der Gastgeber eingekehrt zu sein. Anstelle Krefelder Ruhe kam Unkonzentriertheit und

Hektik angesichts Nürnberger Überlegenheit auf. Ganze fünf Sekunden saß Terry Yake auf der

Strafbank, da schlug Guy Lehoux mit einem mächtigen Schlagschuss zu. Die Fans befürchteten

Schlimmeres, zumal Nürnberg mächtig Oberwasser bekam und Robert Müller gegen Ende der ersten

20 Minuten gegen die gefährlichen Steve Larouche und Marian Cisar rettete. Zwar wurde im

Mittelabschnitt das Tempo ein wenig zurück gefahren, doch nach wie vor hatten die Franken die

größeren Spielanteile. Dass sich beim Solo Pascal Appels (“Ich habe endlich wieder getroffen!”) der

lange Marek Posmyk wie ein Anfänger bewegte, gab dem Match die Wende. Krefeld führte erneut

und überwand mit Glück, Unvermögen der Gäste und vor allen Dingen Robert Müller jede auch

noch so brenzlige Situation. Als Pinguin-Verteidiger Shayne Wright die Scheibe mit letzter Kraft im

Angriffsdrittel hielt und zum völlig freistehenden Marc Beaucage passte, war die Entscheidung

gefallen. Der Anschlusstreffer fiel zu spät, um die überglücklichen Krefelder noch ins Penaltyschießen

zu zwingen. Noch ein Wort zum Unparteiischen: Der Mann aus der Schweiz pfiff so gut wie alles

richtig, und als seine Linienrichter übersahen, dass in der hektischen Schlussminute die Krefelder

einen Mann zuviel auf dem Eis hatten, griff der Profi erneut ein und sprach folgerichtig eine Strafe

gegen die Schwarz-Gelben aus. Reiber verlor nie seine Linie, was sich durchaus positiv auf den

Spielverlauf auswirkte. Die Spieler wussten schnell, mit wem sie es zu tun hatten.

Tore: 1:0 (4;58) Bertrand (Rodman), 1:1 (11;23) Lehoux (Stastny, Julien), 2:1 (33;05) Appel, 3:1

(54;23) Beaucage (Wright), 3:2 (59;36) Dahl . - Zuschauer: 2.501
Strafminuten: Krefeld 12,

Nürnberg 4

Schiedsrichter: Reiber (Schweiz)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...

Kanadischer Center neu im Team
Augsburger Panther verpflichten Antoine Morand

​Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San Jose Shark...

Personalplanungen abgeschlossen
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Center Jean-Christophe Beaudin

​Die Grizzlys Wolfsburg haben sich die Dienste eines weiteren Centers gesichert: Der 25-jährige Kanadier Jean-Christophe Beaudin (25) schließt sich den Niedersachsen...