Gerüst der Schwenninger Wild Wings stehtErste Personalentscheidungen

Kalle Kaijomaa (links) bleibt bei den Schwenninger Wild Wings. (Foto: dpa/picture alliance/City-Press)Kalle Kaijomaa (links) bleibt bei den Schwenninger Wild Wings. (Foto: dpa/picture alliance/City-Press)
Lesedauer: ca. 1 Minute

So wird Torhüter Marco Wölfl auch in der kommenden Saison gemeinsam mit Dustin Strahlmeier das Torhütergespann bei den Wild Wings bilden. „Marco hat das in ihn gesetzte Vertrauen mehr als zurückgezahlt und hat seine Einsätze in der Saison genutzt. Er will jeden Tag besser werden und arbeitet sehr hart an sich“, erklärt Manager Jürgen Rumrich.

In der Verteidigung hat neben Benedikt Brückner und Domenic Bittner auch Mirko Sacher einen Vertrag für die Saison 2018/19. Verlängert haben indes die beiden Routiniers Jussi Timonen und Kalle Kaijomaa. „Unsere beiden finnischen Verteidiger Kalle und Jussi sind sehr wichtige Bausteine unserer Mannschaft. Beide haben echte Leader-Qualitäten auf und neben dem Eis und wir freuen uns, dass sie ihre Verträge bei den Wild Wings verlängert haben“, so Rumrich.

Auch in der Offensive steht das Grundgerüst der Mannschaft. Simon Danner, Marcel Kurth, Tobias Wörle, Will Acton, Mirko Höfflin und Marc El-Sayed wurden bereits vor der Saison längerfristig an die Wild Wings gebunden und gehen auch in der kommenden Saison für die Wild Wings auf Torjagd. Ihren Kontrakt verlängert haben indes Markus Poukkula und Istvan Bartalis. Beim französischen Nationalspieler Anthony Rech haben die Wild Wings die Option über eine weitere Spielzeit gezogen. „Markus Poukkula hat sich nach seiner schweren Verletzung in der vergangenen Saison wieder herangekämpft und hat eine tolle Saison gespielt. Auch charakterlich passt dieses Trio hervorragend nach Schwenningen und wir freuen uns, dass Markus, Istvan und Anthony auch in der kommenden Saison das Trikot der Wild Wings tragen werden.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!