Gerry Fleming neuer Assistenztrainer bei den Eisbären BerlinKanadier war zuletzt in der AHL tätig

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Gerry Fleming ist ein erfahrener Trainer, der viele neue Ideen mitbringt“, sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer. „Unser neuer Cheftrainer Clément Jodoin hat bereits intensiv mit ihm gesprochen.“

„Es ist eine tolle Chance“, sagt Gerry Fleming. „Die DEL hat sich zu einer guten Liga entwickelt und es herrscht viel Optimismus, wenn man sich anguckt, wie gut sich die deutsche Nationalmannschaft bei Olympia mit dem Gewinn der Silbermedaille geschlagen hat und auch, wie sich die deutschen Spieler auf dem internationalen Niveau entwickeln. Ich freue mich darauf, mit diesen Spielern zu arbeiten und auch auf die Arbeit mit Clément, den ich seit meiner ersten Trainerstation kenne und von dem ich viel lernen werde.“

Fleming wurde direkt nach seiner Spielerkarriere in der NHL (Montreal Canadiens) und AHL (Fredericton Canadiens) Co-Trainer bei den Fredericton Canadiens (1998/99) und Quebec Citadelles (1999/00). Danach (2000 bis 2008) war er als Cheftrainer in der ECHL bei den Tallahassee Tiger Sharks und Florida Everblades tätig und erreichte zweimal das Play-off-Finale. Von 2008 bis 2015 assistierte er Rob Daum bei den Springfield Falcons und Todd Nelson bei den Oklahoma City Barons in der AHL. In den vergangenen drei Jahren leitete er als Cheftrainer die Geschicke des AHL-Clubs Bakersfield Condors.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL