Gernot Tripcke im Hockeyweb-Interview

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zum Start der neuen Saison stand DEL- Geschäftsführer Gernot Tripcke Hockeyweb für ein Interview zur Verfügung.

Hockeyweb: „Hatten Sie im Sommer schlaflose Nächte wegen der Situation in Nürnberg?“  

Tripcke: „Nein, weil die Neuordnung dort mit dem Lizenzierungsverfahren einher ging und es dadurch keine Verzögerung gab. Ohne die Übernahme von Günther Hertel hätte es sicher Probleme und möglicherweise auch schlaflose Nächte gegeben.“

Hockeyweb: „Sind Sie mit dem Namen „Sinupret Ice Tigers“ glücklich? Immerhin kann man in den Tabellen jetzt nicht mehr am Namen erkennen, wo der Klub herkommt.“

Tripcke: „Das ist natürlich keine elegante Lösung wie bei den „DEG Metro Stars“ oder „Frankfurt Lions“. Der Klub hat das so entschieden und wir haben die Entscheidung mitgetragen und arbeiten damit.“

Hockeyweb: „Drohen ähnlich Fälle für die Zukunft? Wieviele der 14 GmbHs haben in der vergangenen Saison Gewinne gemacht?“

Tripcke: „Kommt drauf an, wie man es rechnet. Die Hälfte der Klubs kommt ohne Zuschüsse der Gesellschafter aus. So oder so stehen am 31. Mai jedes Jahres alle auf Null.“

Hockeyweb: „Sie haben gesagt, bis zur WM 2010 soll die Kölnarena die älteste Halle der DEL sein. Ist denn in Straubing ein Neubau geplant?“

Tripcke: „(lacht) Damals wusste ich noch nicht, wer aufsteigt. Aber im Ernst, gerade Straubing hat enorm viel geleistet und wir hoffen natürlich, dass es so weiter geht. Auch in Iserlohn wird weiter gebaut, die haben viel aus ihrer Halle gemacht. In Berlin kommt eine neue Halle, Frankfurt ist immer ein Thema und auch in Augsburg und Duisburg wird sich etwas tun.“

Hockeyweb: „Ein großes Thema dieses Sommers war die Abwerbung von Spielern durch die NHL. Kümmert sich die NHL nicht um gültige Verträge und muss die DEL darauf reagieren?“

Tripcke: „Das ist ein sensibles Thema. Die NHL-Zahlungen knüpfen nicht an Vertragsbrüche an, sondern sie sollen die Entwicklung der Spieler durch die europäischen Clubs honorieren. Ohne den Vertrag mit der NHL gäbe es vermutlich kaum Zahlungen an die DEL-Klubs, sondern die Agenten würden versuchen, entsprechende Ausstiegsklauseln in den Verträgen der Spieler durchzusetzen. Die DEL-Klubs haben nicht nur für Deutsche, sondern auch für Spieler wie Andy Roach Geld bekommen, obwohl der kaum in der NHL gespielt hat. Auch für DuPont wird es Geld geben. Das sind aber keine Ablösesummen, denn die Zahlungen erfolgen unabhängig davon, ob der Spieler für die neue DEL-Saison unter Vertrag stand oder nicht. Voraussetzung für eine Zahlung der NHL ist aber, dass ein Spieler zum ersten Mal in die NHL wechselt oder mindestens 3 Jahre seit seinem letzten NHL-Vertrag in Europa gespielt hat. Für diese Spieler, z.B. auch Thomas Greiss, gibt es dann Geld. Dieses Geld wird dann anteilig unter seinen Klubs der letzten vier Jahre aufgeteilt, berechnet nach seiner Spielzeit bei dem jeweiligen Klub.“

Hockeyweb: „Was gibt es Neues zum Saisonstart?“

Tripcke: „Wir haben den Relaunch unserer Website gestartet, es gibt ein neues Statistik – Programm, wir starten DEL-TV. Dort wird man Highlights aus den Premiere-Spielen in TV-Qualität sehen können, hinzu kommen eigene Beiträge aus den Hallen der DEL. Wir wollen so 150 bis 200 Spiele zeigen, die man sich auch im Archiv ansehen kann. Eine Eishockey-Show, ein kostenloser Service für die Fans.
Im sportlichen Bereich haben wir mit Frank Awizus einen zweiten Profi-Schiedsrichter und werden wohl noch einen dritten als Profi unter Vertrag nehmen.“

Interview: Alexander Brandt

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
1 : 7
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
0 : 1
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
5 : 2
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 1
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 2
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Mittwoch 14.04.2021
Eisbären Berlin Berlin
4 : 3
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing
Donnerstag 15.04.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg