Gernot Tripcke: „Das Premium Produkt im Eishockey bleibt die nationale Liga"DEL Geschäftsführer zieht positive Zwischenbilanz

DEL Geschäftsführer Gernot Tripcke (Foto: Imago)DEL Geschäftsführer Gernot Tripcke (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Deutschland Cup steht an, traditionell auch die Zeit, zu der die Verantwortlichen der DEL Klubs ein ersten Zwischenfazit ziehen. Aber auch die die Deutsche Eishockey Liga blickt auf die ersten Wochen der Saison zurück.

In einem Gespräch mit der Eishockey NEWS zieht DEL Geschäftsführer Gernot Tripcke eine positive Bilanz. Er zeigt sich zufrieden, mit den ersten Spielen der Saison 2015/16. Die Ausgeglichenheit der Liga sieht Tripcke als ihre größte Stärke. Diese Tendenz, der letzten Jahre, bestätige sich und sei für die Zuschauer, eine schönere Konstellation als die der Fußball Bundesliga, in der es nur darum ginge, wie hoch der FC Bayern gewinnt.

Trozt schwacher Zuschauerzahlen der Champions Hockey League, zeigt sich Tripcke alles andere als unzufrieden mit der Entwicklung des Turniers.


„Das braucht Zeit. Wenn man die Zahlen mit der früheren European Trophy vergleicht, normalen Vorbereitungsspielen oder auch Dienstag-Spielen in der DEL in der Frühphase der Saison, dann können wir in Deutschland nicht unzufrieden sein. Der Modus hat uns dieses Jahr sportlich sicher geholfen, aber wir hätten uns mehr gewünscht.“ Gleichzeitig betont der DEL Geschäftsführer allerdings, dass die Deutsche Eishockey Liga das Premium-Produkt des deutschen Eishockey bleibt. Die CHL sei, anders als die Fußball Champions League, kein Konkurrenz-Produkt der nationalen Liga, sondern eine Ergänzung.



Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...

Französischer Nationalspieler neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet Charles Bertrand

​Die Offensive des ERC Ingolstadt für die neue Saison in der DEL nimmt weiter Form an. Die Panther verpflichten den französischen Nationalspieler Charles Bertrand. D...

Stürmer geht in seine dritte Saison beim Hauptstadtclub
Giovanni Fiore bleibt bei den Eisbären Berlin

Stürmer Giovanni Fiore wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 das Trikot der Eisbären Berlin tragen. Der ...