Geller-Cup geht an Köln

Die Kölner Haie bejubeln den Sieg beim Geller-Cup. (Foto: Andreas Dick)Die Kölner Haie bejubeln den Sieg beim Geller-Cup. (Foto: Andreas Dick)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Schützenfest der Roosters

Mit dem Spiel um Platz drei wurde der letzte Turnier-Tag des Geller-Cups eröffnet. Die Mannen aus Iserlohn schossen sich dabei den Frust vom Vortag, als man denkbar knapp gegen Köln unterlag, von der Seele. Mit einem 13:5 (3:1, 4:2, 6:2)-Sieg sicherten sich die Sauerländer rund um Coach Doug Mason den dritten Platz. Neben David Spina, Michael Wolf und Michael Hackert erzielte auch Jeff Cowan zwei Treffer in der Partie. Zudem durfte sich der Neuzugang aus Kanada über die Auszeichung zum wertvollsten Turnier-Spieler seines Teams freuen.

Über diese Ehrung durfte sich auch Philip Riefers auf Seiten der Duisburger freuen, der zudem ebenfalls zwei der fünf Treffer verzeichnen konnte. Während bei Iserlohn noch Brett Skinner, Colton Fretter, Mike York, Tobias Wörle, Thomas Holzmann, Steven Rupprich und Robert Hock trafen reihten sich bei den Füchsen Christoph Ziolokowski, Mats Schöbel und Thomas Ziolkowski in die Liste der Schützen ein. Mason war sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge und gibt an, dass das Spiel gezeigt habe, dass die Mannschaft bereit war, den Job zu erledigen.

Köln gewinnt Prestige-Duell

Mit Köln gegen Düsseldorf war das Finale für jeden Fan ein gefundenes Fressen. Köln, mit Heimvorteil im Rücken, begann die Partie druckvoll, hatte jedoch nicht das Glück auf seiner Seite und scheiterte ein ums andere mal am DEG-Goalie Bobby Goepfert. Die Gäste nutzten ihre wenige Chancen dabei effektiv und kamen durch die Treffer von Patrick Reimer in Unter- und von Tyler Beechey in Überzahl zu einer 2:0-Pausenführung.

Die Haie ließen sich davon jedoch nicht sonderlich beeindrucken und konnten durch Moritz Müller auf 2:1 verkürzen, ehe der ehemalige Augsburg-Akteur Jonathan D`Aversa in doppelter Überzahl die Düsseldorfer-Führung egalisierte. Mit einem 2:2 ging es somit in den letzten Spielabschnitt, in welchem die DEG sich nach einem Treffer von Marian Bazany in der 50. Minute auf der Siegerstraße befand. Uwe Krupp warf noch einmal alles nach vorne und wurde nicht nur mit dem Ausgleich von Tino Boos belohnt, sondern durfte 35 Sekunden vor der Sirene sich erneut freuen, als Charlie Stephens zum 4:3 (0:1, 2:1, 2:1)-Endstand einnetzte.

Als wertvollste Spieler des Turniers der beiden Mannschaften wurden Jeff Ulmer auf Seiten von Düsseldorf und Charlie Stephens bei den Haien benannt. Uwe Krupp war vor allem über den Kampfgeist und die Motivation seiner Mannschaft erfreut und lobt, dass man bis zum Schluss gekämpft habe.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Auftaktspiel zwischen Kölner Haie und EHC Red Bull München am 15.09.22
DEL veröffentlicht Spielplan für die Saison 2022/23

Die Eishockey-Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Jetzt steht der Spielplan für die kommende Spielzeit in der DEL fest. Und das Auftaktspiel der neuen Saison fin...

Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...

Angreifer kommt vom HC Ambri-Piotta
Eisbären Berlin verpflichten Peter Regin

Die Eisbären Berlin haben ihre Offensive verstärkt. Peter Regin wechselt vom HC Ambri-Piotta aus der Schweiz zum amtierenden Deutschen Meister. Der Center hat einen ...

Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...