Gegen Augsburg ausverkauft

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Über mangelnde Zuschauerresonanz können sich die Hamburg Freezers nun wirklich nicht beschweren. Der Neuling meldet folgende Vorverkaufszahlen (Stand: Donnerstag Nachmittag) für die in diesem Monat zu absolvierenden Heimspiele: gegen die Iserlohn Roosters (nächster Dienstag) 9.800, Augsburger Panther (Freitag, 14. Februar) ausverkauft, Eisbären Berlin (Dienstag, 18. Februar) nur noch wenige Restkarten und DEG Metro Stars (21. Februar) 8.800. - Der Spielbeginn der Heimpartie gegen die Nürnberg Ice Tigers am Sonntag, dem 2. März, ist von 15.00 Uhr auf 14.30 Uhr vorverlegt worden. Der Münchner Bezahlsender Premiere überträgt das Match der beiden Play-off-Aspiranten, die ihre Viertelfinals wahrscheinlich beide nicht daheim beginnen werden, direkt aus der Color Line Arena.