Gastspiel der Adler in Fribourg abgebrochen

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim Stand von 2:3 für die Gastgeber verließen die Spieler des HC Fribourg-Gottéron in der 47. Minute das Eis und brachen die Partie ab. Zuvor hatten sich Chris Joseph und Steve Kelly Stockfouls an Gegenspielern geleistet.

Die Schweizer waren im ersten Drittel mit 2:0 in Führung gegangen, ehe die Adler zum 2:2 ausgleichen konnten. Ex-Eisbär Thomas Rhodin hatte in Überzahl mit einem Schlagschuss von der blauen Linie getroffen (10. Minute), wenig später schloss Sascha Schneider eine gelungene Einzelaktion gegen Danny aus den Birken zum 2:0 ab.



In der 15. Minute spielte Derek Plante einen langen Pass auf René Corbet, der im Alleingang den 1:2-Anschlusstreffer besorgte. Plante selbst traf in der 35. Minute zum Ausgleich, als er in Überzahl am langen Pfosten stehend Corbets Vorlage im Nachschuss verwertete.

In der 47. Minute traf erneut Rhodin zur 3:2-Führung für die Gastgeber, kurz darauf verließen die Schweizer nach Kellys Foul die Halle.

Am Samstag steht der dritte Teil des Schweiz-Gastspiel mit einem Match gegen Servette Genf auf dem Programm. (adler-mannheim.de)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!