Gäubodenvolksfest-Cup: Augsburg und Ingolstadt im Finale

Lesedauer: ca. 2 Minuten

ERC Ingolstadt - Thomas Sabo Ice Tigers 5:3
Schon nach den ersten Minuten konnte man erahnen in welche Richtung sich die Partie entwickeln würde. Ingolstadt war zumeist das überlegene Team. Die Franken brauchten eine Strafe des Gegners, um ins Spiel zu finden. Bei allen Powerplaysituationen konnte Nürnberg zwar gefallen, aber nichts auf die Anzeigentafel bringen. Insgesamt machte der ERC den homogeneren Eindruck. Trotzdem ging es mit einem 2:2 in die erste Pause.  

Der Mittelabschnitt kannte nur einen Spieler. Thomas Greilinger, dieser brachte mit einem Doppelschlag binnen 24 Sekunden sein Team erstmals mit zwei Toren in Front. Eric Chouinard konnte noch einmal verkürzen, ehe Stephan Retzer den 5:3 Zwischenstand, und späteren Endstand, herstellte.

Im den letzten 20 Minuten passierte nicht mehr all zu viel. Vor allem den Nürnbergern ging zusehends die Puste aus, so dass es nicht verwundert dass bei eigener Überzahl ein Schussverhältnis von 3:0 für Ingolstadt zu Buche schlug.

Tore:
1:0 06:43 Jeremy Reich (Thomas Greilinger)
1:1 08:53 Greg Leeb (Chris Collins)
2:1 13:49 Michael Waginger (Joe Motzko, Stephan Retzer)
2:2 17:24 Björn Barta (Paul Traynor)
3:2 23:18 Thomas Greilinger (Rick Girard)
4:2 23:42 Thomas Greilinger (Christoph Gawlik, Chris Heid)
4:3 26:35 Eric Chouinard (Tim Schüle, Dusan Frosch)
5:3 31:08 Stephan Retzer

Strafen Ingolstadt 10, Nürnberg 4
Schiedsrichter Schimm, Höck, Kretschmer

Straubing Tigers - Augsburger Panther 2:3 n.P.
Das Abendspiel zwischen den Straubing Tigers und den Augsburg Panthern begann mit einem überraschend guten ersten Drittel. Tore wollten keine fallen, dies wurde jedoch durch einen sehenswerten Faustkampf zwischen Straubings JM Daoust und Augsburgs Mario Valery-Trabucco ausgeglichen.

Tore gab es dann in Abschnitt zwei. In der nach wie vor schnellen Begegnung trafen die Augsburger Steffen Tölzer und Justin Fletcher. Den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgte Michael Bakos in Überzahl.

Die über 60 Minuten körperbetonte Partie wurde auch im letzten Drittel nicht langsamer. Beide Teams sind offenbar fit wie der berühmte Turnschuh. Bei optischem Gleichgewicht waren nur die Tore Mangelware. Für den Ausgleich reichte es dann dennoch. Nach einem Unterzahlbreak der Tigers und Foul blieb Hauptschiedsrichter Bauer nur eine Möglichkeit – Penalty. Diesen verwandelte Karl Stewart. Somit stand es nach 60 Minuten 2:2.

Es ging ohne Verlängerung sofort ins Penaltyschießen. Hier fiel die Entscheidung im siebten Paar. Kyle Helms war der Glückliche und schoss Augsburg in Finale.

Tore:
0:1 29:14 Steffen Tölzer (Justin Fletcher)
1:1 31:26 Michael Bakos (Daniel Sparre, Sebastian Osterloh) PP1
1:2 39:27 Justin Fletcher (Greg Moore, Steffen Tölzer)
2:2 54:59 Karl Stewart (PS)
2:3 60:00 Kyle Helms (GWG)
Strafen Straubing  12+10 Daoust, Augsburg 14+10 Valery-Trabucco
Schiedsrichter Bauer, Flad, Holzer

Somit kommt es am Sonntag um 18:00 Uhr in Spiel um Platz drei zur Paarung Straubing Tigers gegen Thomas Sabo Ice Tigers. Bereits um 13:00 Uhr wird der Pokalsieg zwischen dem ERC Ingolstadt und den Augsburg Panthern ausgespielt.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...

Flügelstürmer wechselt von den Växjö Lakers an den Neckar
Andrew Calof schließt sich den Schwenninger Wild Wings an

Mit dem Kanadier Andrew Calof bringen die Wild Wings viel Charakter und offensive Abschlussqualitäten in ihr Team für die Saison 22|23. Nach sechs Spielzeiten in der...