Fünfter DEL-Zuschauerrekord in FolgeMünchen sichert sich CHL-Ticket

Foto: Imago/ArchivFoto: Imago/Archiv
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Münchner gewannen ihr letztes Duell in der DEL-Hauptrunde beim ERC Ingolstadt mit 3:1 und gehen somit, mit der besten Ausgangsposition in die Playoffs.

Zudem sicherten sich die Red Bulls das fünfte von sechs Tickets für die kommende Saison in der Champions Hockey League (CHL). Neben den Münchnern gehören die Gründungsmitglieder der CHL, Krefeld, Mannheim, Berlin und Ingolstadt, zu den feststehenden CHL-Teilnehmern. Der sechste Platz wird in den Playoffs ermittelt. Für München ist der Gewinn der Hauptrunde mit einer Prämie von 5.000 Euro verbunden, die vom DEL-Hauptsponsor XTIP für Projekte der Münchener Fans ausgelobt wurden.

Derweil feiert die DEL ihren fünften Zuschauerrekord in Folge: Mit 6.647 Fans pro Spiel passierten so viele Besucher wie nie im Durchschnitt eine DEL-Partie. In der vergangenen Saison hatte die DEL noch 6.419 Besucher pro Partie registriert. „Dieser Rekord ist Zeugnis für die sehr engagierte und professionelle Arbeit, die seit Jahren in unseren Clubs geleistet wird und einen hohen Unterhaltungswert unseres Sports in allen 14 DEL-Arenen“, erklärte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

Am kommenden Mittwoch beginnt die erste Playoff Runde mit den Spielel der Kölner Haie gegen die Adler Mannheim und dem Duell ERC Ingolstadt gegen die Straubing Tigers.