Frühe Tore vermeiden–Kleinigkeiten richtig entscheiden – Lions vs Eisbären

Lesedauer: ca. 1 Minute

Gut zwei Monate sind vergangen, da gewannen die Frankfurt Lions mit der besten Saisonleistung bei den Eisbären mit 6:2. Die Berliner fühlten sich von den Hessen nach dem Spiel ertappt und gaben zu, dass die Lions sie sehr gut durchschaut hatten und daher verdient gewonnen hätten. Aus diesem Grund fordert Trainer Jackson volle Konzentration vor der Revanche in Frankfurt am Freitagabend. „Frankfurt spielt meist sehr aggressiv und hatte im ersten Spiel ein gutes Rezept gegen uns gefunden. Dafür müssen wir morgen bereit sein. Wenn jeder Spieler mit voller Konzentration die Spiele angeht, können wir jeden schlagen“, ist Jackson optimistisch. Bis auf die die verletzten Steve Walker und Frank Hördler, sowie Stürmer Daniel Weiß, der mit der U20-Juniorennationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Frankreich teilnimmt, können die Berliner aus dem Vollen schöpfen.

Bei den Frankfurt Lions fühlt man sich gut gerüstet und vorbereitet auf das Topspiel. „Die Eisbären werden sicher mit viel stolz nach Frankfurt kommen, um die Heimniederlage gegen uns auszugleichen. Wir sind aber bereit und freuen uns auf das Spiel“, sagte Trainer Chernomaz. Für ihn kommt es darauf an wieder die Kleinigkeiten richtig zu machen und erklärt: „Keine unnötigen Scheibenverluste, einfacher spielen, keine frühes Gegentor und vor allem keine blöden Stockfouls“, fordert er. Gerade in den letzten Spielen sorgten frühe Strafzeiten für schnelle Gegentore. Unter der Woche trainierten die Lions daher überwiegend die Special Teams. „In Unterzahl waren wir zuletzt zu passiv“, kritisierte Chernomaz. Das Topspiel der Lions gegen Berlin ist noch nicht ganz ausverkauft. Pressesprecher Scholze bestätigte, dass die Tageskasse auf jeden Fall geöffnet sein wird und dass es auch noch genügend Stehplätze zu erwerben gibt.

In der Halle angekommen lohnt sich der Weg zum Fanartikelstand der Frankfurt Lions, an dem es die Charity-DVD „Verlieren war nicht seins – Erinnerungen an Robert Müller“ käuflich für 10 EUR zu erwerben gibt. Der Erlös kommt Robert Müllers Witwe Jenny und den beiden Kindern des im Mai an Krebs gestorbenen langjährigen Nationaltorhüters zugute. (Frank Gantert - Foto by City-Press)   

Jetzt die Hockeyweb-App laden!