Freiburg ohne vier gegen Krefeld

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne vier verletzte oder kranke Spieler muss Wölfe-Coach Horst Valasek heute Abend gegen den amtierenden Deutschen Meister Krefeld Pinguine auskommen. Stürmer Adam Nittel wird nach seiner Knöchelverletzung aus dem Berlin-Match frühestens am Donnerstag im vorgezogenen PREMIERE-Spiel gegen die Frankfurt Lions ein- und angreifen.

Dusan Frosch und Bedrich Scerban nehmen zwar wieder am Eistraining teil, sind aber zum einen nicht beschwerdefrei und haben zum anderen auch einen so grossen Trainingsrückstand, dass mit einem Einsatz in den nächsten ein bis zwei Wochen auf gar keinen Fall gerechnet werden kann. Michael Vasicek hingegen hat noch nicht einmal wieder mit dem Training beginnen können, so dass bei ihm das Thema Comeback mit den meisten Fragezeichen versehen ist.

Sein Debüt im Wölfe-Trikot wird in jedem Falle Neuzugang Christoph Sandner geben. Der 32-jährige Flügelstürmer wird den Platz des nach Köln gewechselten Leo Stefan einnehmen und zusammen mit Henrik Hölscher und Jiri Zelenka angreifen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!