Freiburg: Bousquet weiterhin mit Beschwerden

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dany Bousquet leidet immer noch unter den Folgen der Verletzung aus dem Spiel in Köln. Der Mittelstürmer hatte bekanntlich nach einem Foul von Haie-Stürmer Dave McLlwain in der 40. Minute nicht weiter spielen können. Inzwischen hat sich der Zustand des lädierten Auges zwar gebessert, der Wölfe-Center leidet aber immer noch unter einem Taubheitsgefühl im Gesicht. Weitere ärztliche Tests sollen nun nach dem Abklingen der starken Augenschwellung Klarheit bringen, ob eventuell Gesichtsknochen gebrochen sind. Der Einsatz von Dany Bousquet am Freitag im Heimspiel gegen die DEG ist jedenfalls momentan ungewiss.



Am gestrigen Montag hatte sich FR-TV Südbaden etwas ganz Besonderes ausgedacht: In einer 30-minütigen Sendung erörterte der Freiburger Fernsehsender das Thema "Sponsoring bei den Wölfen Freiburg". Als Gast im Publikum saßen zahlreiche Sponsoren der Wölfe Freiburg. Zu Wort kamen Karl-Dietrich Weise, Gesamtverkaufsleiter des Wölfe-Hauptsponsors Rothaus, Wölfe Verwaltungsrat Ronald Danner sowie Sponsoring-Chef Martin Wiedemann. Danner und Wiedemann gaben Einblick in die Marketing-Planungen der Wölfe. Demnach plant der Klub in diesen Tagen zweigleisig sowohl - im Fall des Klassenerhalts - für ein weiteres Jahr in der DEL als auch für die 2.Bundesliga. Eine sehr erfreuliche Nachricht: Selbst im Fall des Abstiegs braucht niemandem im Wölfe-Lager bange zu sein vor dem Eishockey-Unterhaus - schon jetzt liegen zugesicherte Sponsoreneinnahmen in einer Höhe vor, die die Summe der Sponsorenerlöse aus dem Aufstiegsjahr um eine beträchtliche sechsstellige Euro-Summe übersteigen. Alles in allem war die Sendung auf FR-TV Südbaden eine rundum gelungene Sache - die Wölfe bedanken sich bei der TV-Station und allen anwesenden Sponsoren für die Unterstützung und das große Interesse am Freiburger Eishockey.

Und noch eine erfreuliche Nachricht: Obwohl das Freiburger Eishockey in diesen Tagen wahrlich nicht arm ist an Turbulenzen und Schwierigkeiten, widmete die renommierte Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) den Wölfen Freiburg am heutigen Dienstag einen großen, ausgesprochen charmanten Artikel in ihrem Sportteil. Unter der Überschrift "Kult wie einst die Fußballer des SC: Wölfe, die nicht mit den Wölfen heulen" beschreibt der Autor Hans-Joachim Leyenberg die Besonderheiten und den eigenwilligen zeitlosen Charme der Wölfe. Auch die Fans der Wölfe sind Gegenstand des Beitrags: "Wenn die Fans eines auszeichnet, dann ist es Geduld." (Foto: hockey-press)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!