Freezers: Washburn nach Klagenfurt - Peacock nach Fribourg?

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Tage nach dem Saisonende der Hamburg Freezers schießen gibt es erste Spielerwechsel bei den Hamburg Freezers. Nach der Vertragsverlängerung von Trainer Dave King und den Spielern Robert Francz und Darren van Impe wurde heute der Wechsel von Steve Washburn nach Österreich bekannt. Der EC Klagenfurter AC, derzeit Finalist der Erste Bank Eishockey Liga, hat Washburn für die kommende Spielzeit verpflichtet. KAC – Präsident Dr. Karl Safron:“ Durch den Abgang von Tommy Koch mussten wir so rasch wie möglich einen schlagkräftigen Centerstürmer verpflichten, was uns in der Person von Steve Washburn zweifellos gelungen ist. Da in der nächsten Saison fünf Transfer-kartenspieler pro Verein zulässig sind, war die Verpflichtung schon frühzeitig möglich.“

Auch Shane Peacock könnte einen neuen Arbeitgeber gefunden haben. Gemäß der schweizer Zeitung "Blick" verhandelt Fribourg-Gottéron mit dem kanadischen Nationalverteidiger von den Hamburg Freezers. Der 30-Jährige sammelte auf Schweizer Eis schon mit dem Team Canada beim vergangenen Skoda-Cup, mit München beim Continental-Cup und mit Köln beim Spengler-Cup Erfahrungen. Der Drittrundendraft von Pittsburgh schaffte es in Nordamerika bis in die Farmteamliga IHL, wo er als Verteidiger in der Saison 1995/96 auf 67 Scorerpunkte kam. Seit 1997 spielt er in der DEL und kam in der abgelaufenen Saison in 61 Spielen auf 13 Tore, 19 Assists und einer + 7 Bilanz. In der Vorrunde waren es mit 19 Scorerpunkten so wenige wie noch nie in seiner siebenjährigen DEL-Karriere, doch konnte er diesbezüglich in den Playoffs aufdrehen und war der Playoff-Topscorer seiner Mannschaft.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Längstes Finale der DEL-Geschichte
Eisbären Berlin bezwingen Hauptrundensieger Bremerhaven in XL-Overtime

Die Eisbären Berlin entschieden ein dramatisches drittes Final-Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Fischtown Ping...

Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...