Freezers verlieren in Straubing

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 31.

Spieltags am Freitagabend mit 1:2 (0:0, 1:1, 0:1) in Straubing

verloren. Nach torlosem ersten Drittel kamen die Gäste im

Mittelabschnitt vor 3711 Zuschauern besser in die Partie und gingen

durch Francois Fortier (25.) in Führung. Doch der knappe Vorsprung

hatte nur 112 Sekunden Bestand, Chad Bassen (27.) vollendete im

Powerplay zum Ausgleich. Im Schlussdrittel drehte Dustin Whitecotton

(50.) in Überzahl die Partie. Hamburg nahm in den letzten Minuten

Gopefert zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, erzielte

jedoch keinen weiteren Treffer. Am Sonnabend kehrt das Team zurück

nach Hamburg, das nächste Spiel steigt am Sonntag um 14.30 Uhr gegen

die Eisbären Berlin in der Color Line Arena.



Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Wir sind sehr

enttäuscht, weil wir die Punkte heute so dringend gebraucht hätten.

Die Zuschauer haben zwei verzweifelt spielende Teams gesehen, die um

den Sieg gekämpft haben. Straubing ist durch einen glücklichen

Abpraller zum Erfolg gekommen. So eine Situation hat uns gefehlt.

Bobby Goepfert hat erneut ein gutes Spiel gemacht!"



Alexander Barta (Kapitän Hamburg Freezers): "Bobby Goepfert hat

gut gehalten, aber unser Unterzahlspiel hat das Spiel entschieden.

Wenn wir unsere Chancen besser genutzt hätten, wäre die Partie anders

ausgegangen. Man muss aber auch feststellen: Wir sind zurzeit wohl

einfach nicht gut genug."



Straubing Tigers - Hamburg Freezers 2:1 (0:0, 1:1, 1:0)



Tore:

0:1 - 24:34 - Fortier (Walter, Retzer) - EQ

1:1 - 26:26 - Bassen (Tremblay, Whitecotton) - PP1

2:1 - 49:41 - Whitecotton (Bassen) - PP1



Schüsse: Straubing: 29 (10 - 13 - 6) - Hamburg: 35 (14 - 15 - 6)


Strafen: Straubing: 6 Minuten - Hamburg: 10 Minuten


Zuschauer: 3711


Schiedsrichter: Stefan Vogl, Richard Schütz (Büse, Höck)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 6
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
1 : 3
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
4 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
3 : 2
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
2 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
5 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing